Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 475

Wohnort: Bottrop, jetzt Ibbenbüren

  • Nachricht senden

201

Sonntag, 4. März 2012, 16:03


Jeder geht mit der Erfolglosigkeit anders um. Ich persönlich rechne schon lange mit dem Abstieg aber natürlich hoffe ich noch immer durch das Unvermögen der anderen Vereine die Klasse zu halten. Aber ich persönlich sehe den Abstieg auch nicht so negativ. Solange wir ne konkurrenzfähige Truppe in der RL an den Start schicken können ist diese Liga 1000x interessanter und dann kommen auch wieder mehr Zuschauer. Lieber in der RL oben mitspielen als dieser ewige Astiegskampf. Meine ganz persönliche Meinung !
Genau! Gegen Leverkusen II, Wiedenbrück oder Elversberg werden bestimmt die Massen strömen... :-/

Die enzig wirklich interessanten Spiele in der RL wären gegen Essen und Wuppertal. Wenn's so kommt - ok. Aber ich würd doch lieber weiter in der dritten Liga spielen und geb die Mannschaft erst auf, wenn wir gegen Babelsberg und Haching keine Erfolge einfahren...
"90% von allem ist Mist!" (Theodore Sturgeon)

202

Sonntag, 4. März 2012, 16:10

Ja, so ist das eben. Manche Konkurrenten gewinnen auch mal 1:0. Eigentlich außer Werder alle. Jetzt sind es sechs Punkte, ein Spiel weniger und das Torverhältnis. Zwie Siege aus zwei Spielen, dann sind wir also immer noch dahinter. Und das gilt auch nur, wenn alle anderen da überhaupt nix holen, Jena eingeschlossen. Nee... :thumbdown:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ruhrpottkanake« (4. März 2012, 16:15)


203

Sonntag, 4. März 2012, 16:42

Die 4. Liga hat vielleicht auch eine reinigende Wirkung. Kann man sich ganz auf die eigene Jugend und den Spielern aus der Region konzentrieren. Damit hatte man wesentlich mehr Erfolg. Keine Gurken mehr aus Berlin oder Nürnberg.

-DER KULT-CLUB IM WESTEN-
Niederrheinpokal-Sieger 2018 der RWO


204

Sonntag, 4. März 2012, 16:47

Genau. Reinigend für die Selbsteinschätzung mancher Leute, die sich vor etwa einem Jahr schon für Fußballexperten gehalten haben. Ich setze da besonders auf die Zuschauermagneten Mainz II, Lautern II, Idar-Oberstein, Bochum II, Gladbach II, Lautern II und noch drei, vier andere attraktive Zweitteams. Und wer weiß - vielleicht ist ja auch die ein oder andere Drittvertretung schon bald in Reichweite!! Toll!! Ich kann es jedenfalls kaum erwarten.

205

Sonntag, 4. März 2012, 17:04

Die Zuschauerzahlen der letzten 4.Liga Saison sind nicht die Regel, falls sich jemand daran hochzieht. Ich glaube nicht, dass das noch einmal so gut laufen wird.

-DER KULT-CLUB IM WESTEN-
Niederrheinpokal-Sieger 2018 der RWO


206

Sonntag, 4. März 2012, 17:12

Genau. Reinigend für die Selbsteinschätzung mancher Leute, die sich vor etwa einem Jahr schon für Fußballexperten gehalten haben. Ich setze da besonders auf die Zuschauermagneten Mainz II, Lautern II, Idar-Oberstein, Bochum II, Gladbach II, Lautern II und noch drei, vier andere attraktive Zweitteams. Und wer weiß - vielleicht ist ja auch die ein oder andere Drittvertretung schon bald in Reichweite!! Toll!! Ich kann es jedenfalls kaum erwarten.

So ist es, Ruhrpottkanake, vielleicht wachen jetzt mal so die letzten der Experten auf, die unbedingt den Fußball bei RWO neu erfinden mußten und deren Anhänger. Leider müssen jetzt alle diesen Mist ausbaden. Ich mache der aktuellen Manschaft keinen Vorwurf, sie können es halt nicht besser. Aber das muß man sich mal vorstellen : Von den letzten 55 Punktspielen konnten wir ganze 7 (!) Spiele gewinnen.

:Schal: :dhalter: :applaus: :dhalter: :applaus: :dhalter: :Schal: :Schal: :dhalter: :applaus: :dhalter: :applaus: :dhalter: :Schal:

goleo

Super-Malocher

Beiträge: 3 489

Wohnort: Oberhausen

Beruf: ...kommt von Berufung

  • Nachricht senden

207

Sonntag, 4. März 2012, 18:44

Ich wunder mich, dass hier einige einem Abstieg etwas positives abgewinnen können. Jeder Abstieg schadet uns. Ich sehe tausendmal lieber Dritt- oder besser Zweitligafußball. Und da gehört RWO eigentlich auch hin. Allerdings scheint der Abstieg unabwendbar. Die Abschiedstour geht weiter. Man sollte mit der Planung für eine Liga tiefer beginnen und möglichst eine Mannschaft zusammenbekommen, die direkt um den Aufstieg wieder mitspielen kann, damit man nicht mehrere Jahre in der Bedeutungslosigkeit herumdümpelt. Diese Mannschaft sollte mit Kompetenz und Sachverstand zusammengestellt werden. Man sollte in der Lage sein aus den Fehlern der Vergangeheit zu lernen. Das bedeutet für mich, dass man die jetzigen und eigentlich auch die Schwachpunkte der letzten Jahre erkennt und ausmerzt. Das nicht vorhandene Offensivspiel, beginnend im Mittelfeld. Ziel muß es sein, hier auch mal wieder Fußball zu zeigen, der nicht nur reagiert sondern auch mal wieder den Gegner dominiert. Sprich RWO macht das Spiel, gestaltet das Spiel. In Punkto Verletzungen sollte man sich auch mal hinterfragen, ob das wirklich alles nur Pech ist. Ich wünsche mir, hier mal wieder attraktiven Fußball zu sehen und nicht nur Überlebenskampf, leider meistens Krampf zuletzt. Wenn man absteigen sollte, dann sollte ein schlüssiges Konzept und eine Mannschaft größtenteils schon stehen und nicht wieder einen Tag vor Torschluss zusammengeschustert werden. Dann geht der gleiche Krampf wie dieses Jahr wieder los. Zeit hat man jetzt genug.
"Wir sind Männer und trinken keine Fanta!" - Wolf-Dieter Ahlenfelder

herjemine

Meister

Beiträge: 2 110

Wohnort: sechsundvierzig einhundertneunundvierzig

  • Nachricht senden

208

Sonntag, 4. März 2012, 19:32

Es ist schon ein Crux für unseren Verein , wir haben in den letzten Jahren zu viele Einwegfußballer verpflichtet. Man sagt nicht ohne Grund ,Qualität kostet-Billig taugt nichts-Zu Tode sparen.usw. trotzdem ,,,,werden wir nicht absteigen,Basta.
" Ironie setzt immer Geist voraus.......beim Gegenüber "










209

Sonntag, 4. März 2012, 20:50

Diese Mannschaft sollte mit Kompetenz und Sachverstand zusammengestellt werden. Man sollte in der Lage sein aus den Fehlern der Vergangeheit zu lernen.

Wir könnten ja mal bei T.S. anfragen :idea:
>>Ich mache nie Voraussagen und werde das auch niemals tun.<< (Paul Gascoigne)

Beiträge: 2 404

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Zerspanungsmechaniker

  • Nachricht senden

210

Sonntag, 4. März 2012, 22:32

Ich wunder mich, dass hier einige einem Abstieg etwas positives abgewinnen können. Jeder Abstieg schadet uns. Ich sehe tausendmal lieber Dritt- oder besser Zweitligafußball. Und da gehört RWO eigentlich auch hin. Allerdings scheint der Abstieg unabwendbar. Die Abschiedstour geht weiter. Man sollte mit der Planung für eine Liga tiefer beginnen und möglichst eine Mannschaft zusammenbekommen, die direkt um den Aufstieg wieder mitspielen kann, damit man nicht mehrere Jahre in der Bedeutungslosigkeit herumdümpelt. Diese Mannschaft sollte mit Kompetenz und Sachverstand zusammengestellt werden. Man sollte in der Lage sein aus den Fehlern der Vergangeheit zu lernen. Das bedeutet für mich, dass man die jetzigen und eigentlich auch die Schwachpunkte der letzten Jahre erkennt und ausmerzt. Das nicht vorhandene Offensivspiel, beginnend im Mittelfeld. Ziel muß es sein, hier auch mal wieder Fußball zu zeigen, der nicht nur reagiert sondern auch mal wieder den Gegner dominiert. Sprich RWO macht das Spiel, gestaltet das Spiel. In Punkto Verletzungen sollte man sich auch mal hinterfragen, ob das wirklich alles nur Pech ist. Ich wünsche mir, hier mal wieder attraktiven Fußball zu sehen und nicht nur Überlebenskampf, leider meistens Krampf zuletzt. Wenn man absteigen sollte, dann sollte ein schlüssiges Konzept und eine Mannschaft größtenteils schon stehen und nicht wieder einen Tag vor Torschluss zusammengeschustert werden. Dann geht der gleiche Krampf wie dieses Jahr wieder los. Zeit hat man jetzt genug.


Wird nicht so leicht wie damals

Essen denke ich wird viel stärker werden und HGB kann jezz und wird auch ne starke Truppe zusammenstellen wie damals bei uns

211

Montag, 5. März 2012, 00:59

Genau. Reinigend für die Selbsteinschätzung mancher Leute, die sich vor etwa einem Jahr schon für Fußballexperten gehalten haben. Ich setze da besonders auf die Zuschauermagneten Mainz II, Lautern II, Idar-Oberstein, Bochum II, Gladbach II, Lautern II und noch drei, vier andere attraktive Zweitteams. Und wer weiß - vielleicht ist ja auch die ein oder andere Drittvertretung schon bald in Reichweite!! Toll!! Ich kann es jedenfalls kaum erwarten.


Nur so am Rande, durch die Regionalligareform werden diese Vereine und der ganze Rest aus der Region in die neue RL Südwest verschoben und können frühestens in einer möglichen Aufstiegsrunde ein RWO-Gegner sein. Wirklich besser macht das die Situation allerdings auch nicht...
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0, und das nennen Sie dann Ihren Standpunkt. (A. Einstein)

212

Montag, 5. März 2012, 03:48

Rot-Weiss Essen, Wuppertaler SV, Rot-Weiß Oberhausen, eventuell KFC Uerdingen, SG Wattenscheid, Sportfreunde Siegen haben schon so ihren Reiz als Liga. :clap:

Dazu kommen dann noch Vereine, die aufgrund ihrer Geschichte sehr interessant sind wie Fortuna Köln,Viktoria Köln und ETB SW Essen, die es noch in die Regionalliga West (NRW-weit) schaffen können.

Auch ein Wiedersehen mit alten Bekannten wie eventuell SV Lippstadt oder SSVg Velbert hat seinen Reiz.

Gegen Neulinge wie evtl. SV Bergisch Gladbach hätte ich nichts einzuwenden.

Da kann man doch über Zweitvertretungen (Dortmund besonders) hinweg sehen. Die Dorfclubs SC Verl und SC Wiedenbrück sind auch ganz lustige Touren, besonders die Bewohner gegenüber vom Stadion in Wiedenbrück in ihrem Einfamilienhaus sind der hammer, mit denen kann man gut nen Bierchen trinken. ;)

Also je nachdem wie man es sieht, es wird eine Zukunft geben, für euch wie für uns. Auch wenn sich unsere Wege eventuell in den nächsten Jahren öfters kreuzen werden kann ich nur sagen, dass es zwar schade ist, dass Traditionsvereine wie RWO oder wir (auch wenn uns seit 2004 einige diese absprechen mögen) so tief gesunken sind, aber es sind (leider) die Vereine selbst schuld.

Ich drücke die Daumen (nicht aus Wuppertaler Sicht :D ) für euch, dass es noch klappt mit dem Wunder, damit auch die kommende Generation noch Traditionsfuball hautnah erleben kann. Und nein, ich möchte nicht schleimen, die Beziehung zwischen unseren Fans ist nicht die beste und das ist gut so! :bye:

ownage77

Super-Malocher

Beiträge: 6 159

Wohnort: Oberhausen, Alstaden-West

  • Nachricht senden

213

Montag, 5. März 2012, 08:27

Oh Gott ein blick auf die Tabelle tut wirklich weh und einige Nachholspiele sind im Laufe der Woche auch wieder.
Vor allem kann Haching unseren Rückstand auf das rettende Ufer vergrößern :(
Wir brauchen nun wirklich Siege in den nächsten 2 Spielen der Druck ist jetzt schon gewaltig.
owned by ownage77

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 345

Wohnort: Oberhausen-Styrum

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

214

Montag, 5. März 2012, 09:01

Zum Leben zu wenig,zum Sterben zu viel. :ko:
Aber ich sagte es ja bereits in einem anderen Thread,wenn ich sehe das die Mannschaft sich wehrt und kämpft,kann ich auch einen Abstieg akzeptieren.Denn dann hat es einfach nicht gereicht.Und anscheinend hat sie gekämpft in Jena.
Es werden zwar immer weniger Spiele,aber Fopper hat es gesagt,Hoffnung ist noch da.
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

plauzinho

Meister

Beiträge: 2 583

Wohnort: Schmachtendorf

Beruf: hat mit Geld zu tun

  • Nachricht senden

215

Montag, 5. März 2012, 09:19

letzte Saison haben wir auch gehofft, aber waren nicht in der Lage zwei Siege mehr zu schaffen.
Nun, In Bremen und Haching und zu Hause gegen Babelsberg gewinnen. Dann bleiben wir drin

plauzinho

Meister

Beiträge: 2 583

Wohnort: Schmachtendorf

Beruf: hat mit Geld zu tun

  • Nachricht senden

216

Montag, 5. März 2012, 09:39

ich bin übrigens der Meinung, dass wir bei vernüntigem Fußball auch in der RL ordentliche Zuschauerzahlen aufweisen können. Unabhängig vom Gegner. Denn das trostlose Gegurke der letzten anderthalb Jahre will auch keiner mehr sehen.

217

Montag, 5. März 2012, 20:38

Sehe auch nicht das die Mannschaft eine erneuerte positve Entwicklung machen könnte.Abstiegskampf würde weiter gehen.
Butch Kasalla ? Who is Butch Kasalla ?

RWO-Oldie

Super-Malocher

Beiträge: 5 088

Wohnort: Euskirchen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

218

Dienstag, 6. März 2012, 17:23

Hoffentlich ist RWO in der Lage den freien Fall in Liga 4 irgendwie zu stoppen und eine etwas positivere Entwicklung einzuleiten.

4. Liga hört sich bitter an für einen Fan wie mich, der RWO als Schrecken der Bundesliga mit erklimmen der Tabellenspitze miterleben durfte.

Aber 4. Liga ist das, was RWO in jedem Fall stemmen kann. Und vielleicht - wenn die Ambitionen nicht irrational sind - kann hier eine solide Basis geschaffen werden, um vielleicht, wenn noch einmal alle Glücksumstände zusammen kommen ein Come Back zu schaffen.

RWO ist nicht Tod. RWO kommt da an, wo es gut bestehen kann. Es kommt eben darauf an, was man daraus macht.

Thema bewerten