Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Higbert

Super-Malocher

Beiträge: 9 430

Wohnort: RW Oberhausen

Beruf: u.a. Fußballverrückter

  • Nachricht senden

201

Sonntag, 22. April 2012, 13:05

Bisher dachte ich immer, man sei abgestiegen, wenn rechnerisch nichts mehr geht. Wenn ich aber hier die ganzen Prophezeiungen lese, scheine ich mich ja tatsächlich auf dem Holzweg zu befinden.

Wahrscheinlich verstehe ich aber auch alles nur falsch. Wahrscheinlich ist meine Einstellung, die ich vom Verein vorgelebt bekomme und von den Fans erwarte, zu naiv und weltfremd. Wahrscheinlich ist Kampf bis zur letzten Entscheidung und dazugehöriger Optimismus nicht mehr angesagt, sondern eine Tugend aus früheren Zeiten, die jetzt nicht mehr zeitgemäß ist und dem Realitätssinn widerspricht. Kann man wirklich noch von der Mannschaft den Einsatz erwarten, obwohl die Fans schon die Flinten ins Korn warfen ? Vielleicht haben wir auch deshalb schon jetzt keine Chance mehr, weil die Verschwörungstheorien bzgl. des DFBs oder der Schiedsrichter uns nie die Aussicht auf Rettung ließen.

Die Gründe, die uns in diese Situation brachten, wurden schon alle genannt. Ich halte es da eher mit Melka, daß die Entscheidung erst am letzten Spieltag fällt.



Für mich ist Fußball KEINE Mathematik. Wir waren quasi Mausetot als plötzlich wieder leben ins Team kam. spiele wurden nicht verloren aber leider auch zu wenig gewonnen. Zu viele unentschieden, zu wenig zum überleben.
Aber die Richtungsweisenden Spiele gegen Bielefeld und Wehen wurden nicht nur verloren sondern zeigten das die Mannschaft den Abstiegskampf nicht so richtig angenommen hat.
Daher kann man sich zwar den Klassenerhalt errechnen aber leider liegt die Wahrheit auf den Platz.
Und da bringt Dimi es auf den Punkt.

Zitat

Dann ging der Grieche aber auch mit der eigenen Mannschaft hart ins Gericht. „Die Ergebnisse der Konkurrenz waren für uns überragend. Aber wir können uns nichts dafür kaufen, wenn wir selber nichts hinbekommen. Wir machen uns das Leben immer selber schwer. Es gab Fehlpässe ohne Ende, wir können den Ball nicht annehmen, der rutschte uns immer zwei Meter von den Füßen weg. Die Folge waren Fouls und Gelbe Karten. Generell waren die Zweikämpfe eine Katastrophe. Das hatte mit Abstiegskampf nix zu tun.“

Dementsprechend hatte Pappas sicher auch Verständnis für die Fans, die ab der 42. Minute immer mal wieder anstimmten. „Wir wollen Euch kämpfen sehn.“ Pappas: „Leider haben wir die Zweikämpfe nicht wirklich gesucht.“
****Es ist nicht immer leicht RWO Fan zu sein aber es ist eine Sache vom Herzen..!!!****



***OLD FAMILY OBERHAUSEN***

202

Sonntag, 22. April 2012, 14:19

Natürlich ist hier die Messe nicht gelesen. Zwei Punkte auf Babelsberg sind aufzuholen; aber 4 auf Haching (Torverhältnis) sind schon schwer. Aber möglich. Aufgegeben hat hier niemand, aber die Depression zu überwinden wird von Mal zu Mal schwerer, zumal die gestrige Leistung leider wenig Hoffnung wecken konnte, dass man gegen die Weltmächte Regensburg und Erfurt ( :dasist: ) mal Tore schießen könnte. Dennoch - es gibt noch eine Chance.

Und meine Frustrationsverarbeitung hinsichtlich der Unparteiischen bitte ich zu akzeptieren. Es ist nicht der Grund für die Niederlage; die hat Dimi reichlich und richtig aufgezählt. Dennoch bleibt es dabei, dass unser Kredit bei den Schiris gegen Null geht. Zumindest wenn man vergleichsweise mal schaut, dass zum Beispiel Fortuna Düsseldorf in diesen Minuten seinen 14 (!) Saisonelfmeter bekommen hat. Sowas gibt es auch. Nur hier nie.

Auf ein letztes Heimspiel also. Oh Mann.

203

Sonntag, 22. April 2012, 14:32

das war gestern NOT gegen ELEND!



Irgendwie habe Ich das Gefühl,das die Mannschaft es nicht kapiert hat, das sie sich noch selber Retten konnten.



Das Spiel wurde gestern von Wehen nicht gewonnen, sondern von uns verloren!

Kamikaze

RWO-Supporter

Beiträge: 15 582

Wohnort: Alstaden a.d. Ruhr

Beruf: Student + Tifoso & Mafioso

  • Nachricht senden

204

Sonntag, 22. April 2012, 19:13

Ich bin immer noch sehr enttäuscht wegen gestern.
Was ich da in der Abwehr gesehen habe war Alibi-Fußball. Immer mindestens 4 Meter Abstand zum Gegner. Das soll dann wohl Raumdeckung sein. Das ist Alibi-Fubßall, wirklich! Da muss man drauf auf den Ball, drauf auf den Mann. Und dem Gegner nicht so viel Platz zum Spielen lassen. Nicht nur beim Tor konnte Wehen sich alles erlauben. Und wenn der Stürmer dann das 1-zu-1 gesucht hat, dann sahen wir trotzdem schlecht aus: Einfach überrennen lassen, mit Stolpern und Ausrutschen und allem, was mir dann auf der Tribüne doppelt wehgetan hat. Wir haben noch Glück gehabt, dass Wehen erstens nicht gut war und zweitens Grßchancen ausgelassen hat.

Und das Spiel nach vorne? Das war eine weitere Frechheit. So empfinde ich das jedenfalls. Wir haben Bälle hoch nach vorne in die Mitte geschlagen. Das war fast alles. Das war die Taktik? Das kann doch nicht allen Ernstes von Mario Basler so vorgegeben worden sein. Und wenn doch, dann hätte man doch schnell sehen können, dass wir da keine Schnitte hatten. Die einzige Chance war, dass die gegnerische Abwehr den Ball und in die zweite Reihe köpft. Nur so sind wir zu überraschenden Chancen gekommen.
Das war zum Abgewöhnen und das Schlimmste daran ist, dass ich nicht glauben kann, dass das der Weg zum Erfolg sein sollte!

Das war so schlecht. In einer Situation: Torwart Hartmann spielt ganz hektisch dem Ball an einen Verteidiger von uns 5 Meter weiter und was macht der? Er schlägt hoch in die Mitte. Das gleiche wie Hartmann auch. Wozu dann die Hektik? Und so ging das ja häufig.

Dazu noch das gleiche, wie in der ganzen Saison: Wir haben kaum Anspielstationen. So macht man Fehler. Selbst bei aussichtsreichen Freistößen von uns. Alles steht und wartet. Keiner bewegt sich mal und beschäftigt den Gegener damit. So hat die gegnerische Defensive leichtes Spiel.


Ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass ich die Mannschaft dennoch phasenweise haeb kämpfen gesehen! Aber alles in allem war für mich ein schlimmes Spiel.
~~> Für immer RWO!!! <~~

www.handtuchmafia.de

reeser

Malocher

Beiträge: 847

Wohnort: 72270 Baiersbronn

Beruf: i.R.

  • Nachricht senden

205

Montag, 23. April 2012, 10:18

@ Kami

Kommentarlos: :clap: :clap:

handelsgold

Malocher

Beiträge: 1 003

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Kontaktbeamter

  • Nachricht senden

206

Montag, 23. April 2012, 12:16

Alsooo... da Basler am Ende recht offensiv gewechselt hat, ist ihm der Wille etwas zu bewegen und den Ausgleich zu erzwingen nicht abzusprechen.
Aber gereicht hat es nicht.


Und genau da liegt für mich auch der Hund begraben. Was bringt es wenn man mit 4 Stürmern spielt, aber aus dem Mittelfeld auch bei 2 Stürmern vorne nichts ankommt? Stattdessen beordert man den einzigen, der neben Weigelt mal Flanken bringen kann (Herr Kunert), auf die rechte Abwehrseite. Ich habe mal drauf geachtet und nach der Umplazierung war er nur noch ein mal wirklich vorne mit dabei.

Ich bin immer noch sehr gefrustet und das führte sogar dazu, dass man von dem scheiss auch noch träumt. Ich hab auch immer wieder folgenden Gedanken im Kopf - auch wenn dieser ziemlich böse ist. Für einige Spieler ist es vielleicht besser abzusteigen. Sie haben in den letzten Wochen teilweise gezeigt was sie können, Mannschaften sind vielleicht an sie heran getreten und haben gute Angebote erhalten (mehr Geld als bei RWO). Also gibt man unbewusst nur noch 90%, RWO steigt ab, Vertrag ist nichtig und der Spieler kann woanders mehr Geld verdienen. Ich hoffe das es nicht so ist, aber im Fußball ist - wie man so schön sagt - alles möglich.
Noch mal was zur Fahrt: Bei Leverkusen ist ein RWO Auto (Corsa) am Stauende auf der linken Fahrspur bei der Hinfahrt zugrunde gegangen. Seid ihr noch gut angekommen?

da 16 Verträge auslaufen, sollte dies wohl nicht der Hauptgrund sein!

Wir haben dieses Jahr noch 4 Endspiele die wir alle gewinnen müssen!

Gegen Regensburg und Erfurt und dann noch das Halbfinale und Finale im Pokal, was fest schon das wichtigste für unseren Verein sein sollte, damit man sich auch im nächsten Jahr mal etwas bessere Spieler leisten kann

Was mich beschäftigt ist mittlerweile eher ob Liga 4 oder tiefer... Man weiß ja nie....

Trotzdem Hoffe ich auf 2 Siege und Unterhaching dir runtergehen!

-Artur-

Super-Malocher

Beiträge: 4 305

Wohnort: Oberhausen/Ruhrpott

  • Nachricht senden

207

Montag, 23. April 2012, 14:35




Das Spiel wurde gestern von Wehen nicht gewonnen, sondern von uns verloren!

:D :-D
"RWO unkaputtbar"

208

Montag, 23. April 2012, 15:04

du hast falsch zitiert arthur,denn dewr kommentar kam von mir ;-)

Ristic

Hustenbonbonexperte

Beiträge: 3 466

Wohnort: London

Beruf: Devisenhändler

  • Nachricht senden

209

Montag, 23. April 2012, 21:39

Gyasi - drei Spiele Sperre. Da war der DFB doch mal gnädig :D

-Artur-

Super-Malocher

Beiträge: 4 305

Wohnort: Oberhausen/Ruhrpott

  • Nachricht senden

210

Dienstag, 24. April 2012, 09:20

du hast falsch zitiert arthur,denn dewr kommentar kam von mir ;-)

stimmt... ich weiss auch nicht wie »Ruhrpottkanake«ins zitat gerutscht ist ? 8o
"RWO unkaputtbar"

211

Dienstag, 24. April 2012, 13:50

abstöße von hartmann ins mittelfeld wo der ball sofort vom gegner erobert wurde. und dzaka könnte au ma aus der 2. reihe schiessen! hat der nichma bundesliga gespielt?
the only thing we fear - is alkoholfreies bier !

reeser

Malocher

Beiträge: 847

Wohnort: 72270 Baiersbronn

Beruf: i.R.

  • Nachricht senden

212

Mittwoch, 25. April 2012, 10:11

Hat er, aber lang lang ist es her.

FCBayern

Suppenkasper

Beiträge: 3 188

Wohnort: Oberhausen/NRW

Beruf: Zahlenknecht

  • Nachricht senden

213

Mittwoch, 25. April 2012, 10:12

abstöße von hartmann ins mittelfeld wo der ball sofort vom gegner erobert wurde. und dzaka könnte au ma aus der 2. reihe schiessen! hat der nichma bundesliga gespielt?


glaube bei bayer und lautern
RWO und der FC Bayern sind meine Vereine

"Wenn Wahlen irgendwas verändern würden, dann wären sie doch schon längst verboten."

214

Mittwoch, 25. April 2012, 10:51

abstöße von hartmann ins mittelfeld wo der ball sofort vom gegner erobert wurde. und dzaka könnte au ma aus der 2. reihe schiessen! hat der nichma bundesliga gespielt?


glaube bei bayer und lautern


1. war ne rhetorische frage, dennoch danke für die infos ;)

2. wenn die spieler merken das die pässe nich so ankommen (vorallem die letzten in/am starfraum) grade dann sollte man es doch ma versuchen.....für mich nen zeichen das das selbstvetrauen wieder flöten gegangen ist.
the only thing we fear - is alkoholfreies bier !

Thema bewerten