Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ristic

Hustenbonbonexperte

Beiträge: 3 468

Wohnort: Oxford

Beruf: Promotion (nicht das mit der Werbung).

  • Nachricht senden

141

Sonntag, 19. Februar 2012, 13:13

Schade, dass Brown-Forbes charakterlich scheinbar nicht so ein feines Kerlchen ist, wie er spielen kann. m.E. ist er aktuell der einzige auf dem Platz, der mal 2-3 Gegner austanzen kann und uns so den wertvollen Raum zum Tor verschaffen kann.....

Junge, mach was aus Dir - bringt Dir nix, wenn Du hier Deine Zeit verschwendest mit Rumgeplänkel, gib Vollgas, benimm Dich ordentlich und häng Dich rein, dann kannst Du sehr stark von RWO profitieren und den Impuls ggf. in Nürnberg nutzen.
(Oder glaubst Du, dass Dein Marktwert mit einem rot-weißen Abstieg steigt ?)

142

Sonntag, 19. Februar 2012, 13:21

Mit einem Tag Abstand muss ich sagem:
Gestern gab es eine der besseren Leistungen, wenn auch wieder mit Abwehrböcken. Danke dafür, dass ihr nach dem 2-1 Moral gezeigt und Euch nochmal aufgerafft habt.

Chemnitz war spielerisch die bessere Mannschaft. Das wundert mich nicht, denn wir spielen seit Wochen mit wechselnden Aufstellungen (tw verletzungsbedingt). So fehlt uns oft die Ordnung, um mal zu null zu spielen. Bezeichnend auch Kunert, der alles gegeben hat, ein Aktivposten war, aber immer hektisch agiert. Nicht umsonst ist er wegen dieses übermotivierten Einsatzes vom Platz geflogen. Wir müssten insgesamt ruhiger spielen, um was zu erreichen. Abel hat mir in der 2. HZ offensiv sehr gut gefallen, Willers sollte die langen Bälle nach vorne lassen, da sie eh nie angekommen sind (grausam). Brown Forbes gehört in die Mannschaft, auch wenn er bei jedem Fehler niedergemacht wird. Der Mann ist auch erst 20, hat aber die technischen Voraussetzungen. Göcer gefiel mir auch recht gut, ihm fehlt natürlich die Erfahrung. Schade, dass uns nicht einmal ein glückliches Tor zum Dreier gelingt. Gestern wäre es möglich und auch verdient gewesen.

Wenn wir noch was reißen wollen, müssen wir auch mal eine Überraschung landen. Dafür sollte sich langsam eine Stammelf herauskristalisieren (von Verletzungen und Karten mal abgesehen). Warum nicht mal auswärts ein Tor aus einem Standard machen und das Ding mit welchen Mitteln auch immer über die Runden bringen. Wir müssen doch auch irgend wann mal dran sein !!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sebbi« (19. Februar 2012, 13:28)


Alt-Fußballer

Praktikant

Beiträge: 46

Wohnort: Im Dorf

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

143

Sonntag, 19. Februar 2012, 14:47

Bei allem gebührenden Respeckt, aber nach einem Tag überlegen, sollten wir einmal das Spiel Ehrlich und Fair revue passieren lassen. Die erste Halbzeit war von unserer Mannschaft sehr schlecht gespielt. Wenn wir hier 1:3 zurückgelegn hätten, wäre das auch in Ordnung gewesen. Allerdings möchte ich hier etwas die Mannschaft in Schutz nehmen, denn sie ist in meinen Augen doch unnötig STARK durcheinander gewürfelt worden. Als da wäre:

Warum stellt MB diese Mannschaft So auf? Die Abwehr machte "nur" auf der rechten Seite manchmal einen anfälligen Eindruck. Die IV stand eigentlich während der gesammten Saison. Die linke Seite wurde mit Weigelt gut und bestens besetzt. Und nun ändert MB in meinen Augen viel zu viel. Benny Weigelt wechselt in das devensive Mittelfeld, Gataric auf die linke Abwehrseite, Kunert (einer der offensivsten rechten Mittelfeldspieler die wir haben) spielt rechter Verteidiger). Und genau diese falsche Aufstellung haben wir in der ersten Halbzeit doch gesehen. Weigelt hatte überhaupt kein Gefühl dort zu spielen, keinen Zugriff auf den Gegner, Dzaka war überfordert die Löcher zu stopfen und zu organisieren, Kunert hatte mächtig zu kämpfen um seine Seite geschlossen zu halten, Gataric und Göcer wussten auf der linken Seite nicht wie sie sich dem Gegner entgegen zu stellen hatten! Natürlich haben alle ordentlich gekämpft, auch in der ersten Halbzeit. Aber diese Umstellung waren ein dicker Fehler von MB. Auf der Bank haben wir 2 gelernte devensive Mittelfeldspieler, die den Part von Gyasi hätten spielen können! Gataric hätte rechts hinten spielen können und Weigelt links hinten dicht gemacht! Ich bin der Meinung, dass wir mit einem gelernten devensiven Mittelfeldspiler wesentlich besser ausgesehen hätten, besonders in der ersten Halbzeit. (wir haben doch nur EINS in Hülle und Fülle...devensive Mittelfeldspiler)

Von der zweiten Halbzeit war ich mächtig verwundert, das Chemnitz NIX mehr auf die Reihe gebracht hat, besonders zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde von denen doch das SPIELEN eingestellt. Und da haben wir uns über unser WOLLEN und der Robustheit ins Spiel zurück gefightet. Das wir nach dem 1:2 wieder zurück gekommen sind, beweißt GUTE Moral und Physis der Mannschaft. Dafür ein großes Kompliment.

Allerdings bleibe ich dabei, dass war heute eine falsche Aufstellung von MB. Mit einer anderen Aufstellung wäre es besser gewesen!

Es bleibt nicht mehr viel Zeit den Bock umzustoßen und endlich Spiele zu gewinnen.
Glückauf

144

Sonntag, 19. Februar 2012, 16:22

Am 24.03 nach dem Heimspiel gegen Stuttgart II sind wir weg von den Abstiegsplätzen!!
Das hat mir der Tabellenrechner gesagt,habe allerdings einen Auswärtssieg in Bremen getippt,und einen Heimsieg gegen Babelsberg und Stuttgart II,am Samstag natürlich eine Niederlage in Sandhausen.
Alles machbar.

*J*I*M*

*R*O*C*K*S*T*A*R*

Beiträge: 574

Wohnort: OBERHAUSEN

Beruf: *R*O*C*K*S*T*A*R*

  • Nachricht senden

145

Sonntag, 19. Februar 2012, 17:44

Ständen wir nicht auf einem Abstiegsplatz, hätte ich mich
über das Spiel (zum größten Teil) gefreut. Super Moral … Spieler die einen aufn
Deckel bekommen haben, haben anscheinend die Botschaft verstanden.


So war die Stimmung leider sehr gedämpft.


Mal mit der Befürchtung das wir auswärts nicht mehr viel
holen werden, sind es zu wenig Heimspiele um die nötige Anzahl an Punkten , die
wir gegen den Abstieg brauchen, zu holen.


Ich glaube, der Drops ist gelutscht.
***OLD FAMILY OBERHAUSEN***

KATEGORIE A ! :baseball:


www.psycholove.de

Beiträge: 1 903

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Marketingphilosoph

  • Nachricht senden

146

Sonntag, 19. Februar 2012, 20:29

Iden

es kommt auf den März an! 12 Punkte, so verwegen es sich anhört - schaut Euch mal die Gegner an. Mit nem tapferen Remis in Sandhausen (RW Betonhausen mit 0:0 dort oder gar terra-Joker 1:0 in 90 plus x) könnte man den Aperitif dazu bereiten... TRÄUMEN DARF MAN!
Emscherkapitän

147

Sonntag, 19. Februar 2012, 20:34

Bei allem gebührenden Respeckt, aber nach einem Tag überlegen, sollten wir einmal das Spiel Ehrlich und Fair revue passieren lassen. Die erste Halbzeit war von unserer Mannschaft sehr schlecht gespielt. Wenn wir hier 1:3 zurückgelegn hätten, wäre das auch in Ordnung gewesen. Allerdings möchte ich hier etwas die Mannschaft in Schutz nehmen, denn sie ist in meinen Augen doch unnötig STARK durcheinander gewürfelt worden. Als da wäre:

Warum stellt MB diese Mannschaft So auf? Die Abwehr machte "nur" auf der rechten Seite manchmal einen anfälligen Eindruck. Die IV stand eigentlich während der gesammten Saison. Die linke Seite wurde mit Weigelt gut und bestens besetzt. Und nun ändert MB in meinen Augen viel zu viel. Benny Weigelt wechselt in das devensive Mittelfeld, Gataric auf die linke Abwehrseite, Kunert (einer der offensivsten rechten Mittelfeldspieler die wir haben) spielt rechter Verteidiger). Und genau diese falsche Aufstellung haben wir in der ersten Halbzeit doch gesehen. Weigelt hatte überhaupt kein Gefühl dort zu spielen, keinen Zugriff auf den Gegner, Dzaka war überfordert die Löcher zu stopfen und zu organisieren, Kunert hatte mächtig zu kämpfen um seine Seite geschlossen zu halten, Gataric und Göcer wussten auf der linken Seite nicht wie sie sich dem Gegner entgegen zu stellen hatten! Natürlich haben alle ordentlich gekämpft, auch in der ersten Halbzeit. Aber diese Umstellung waren ein dicker Fehler von MB. Auf der Bank haben wir 2 gelernte devensive Mittelfeldspieler, die den Part von Gyasi hätten spielen können! Gataric hätte rechts hinten spielen können und Weigelt links hinten dicht gemacht! Ich bin der Meinung, dass wir mit einem gelernten devensiven Mittelfeldspiler wesentlich besser ausgesehen hätten, besonders in der ersten Halbzeit. (wir haben doch nur EINS in Hülle und Fülle...devensive Mittelfeldspiler)

Von der zweiten Halbzeit war ich mächtig verwundert, das Chemnitz NIX mehr auf die Reihe gebracht hat, besonders zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde von denen doch das SPIELEN eingestellt. Und da haben wir uns über unser WOLLEN und der Robustheit ins Spiel zurück gefightet. Das wir nach dem 1:2 wieder zurück gekommen sind, beweißt GUTE Moral und Physis der Mannschaft. Dafür ein großes Kompliment.

Allerdings bleibe ich dabei, dass war heute eine falsche Aufstellung von MB. Mit einer anderen Aufstellung wäre es besser gewesen!

Es bleibt nicht mehr viel Zeit den Bock umzustoßen und endlich Spiele zu gewinnen.

Man muß aber auch sagen, dass die Änderungen dem Ausfall (extra für rainy day verbessert) von Gyasi geschuldet waren. Ein Fehler war es allerdings auch in meinen Augen Kunert hinten rechts zu bringen. Was die Truppe nach dem Feldverweis von Kunert gezeigt hat war allerdings richtig stark, gegen einen richtig starken Gegner. Das dürfen wir nicht vergessen. Ich habe ehrlich gesagt mit einer klaren Niederlage gegen Chemnitz gerechnet. Auch wenn der Punkt nichts bringt, so hat die Reaktion gezeigt, das die Moral zumindest immer noch intakt ist. Ich fand die Energieleistung unserer Truppe schon bemerkenswert. Ein Sieg wäre am Ende sogar drin und verdient gewesen, nachdem man nach der ersten Halbzeit uns eigentlich schon abschreiben konnte. Ich versteh einfach nicht, warum man eine solche Leistung nicht einmal sofort abrufen kann. Gerade dann, wenn man so früh in Führung geht. Es war wieder der gleiche Verlauf wie gegen Münster und Offenbach. Durch zu passives Verhalten baut man den Gegener auf und macht ihn stark. Warum? Wir haben doch nichts mehr zu verlieren.

Zu Gataric muß ich sagen, den hier auch einige kritisiert haben, dass er in meinen Augen eine richtig gute Partie gemacht hat. Auch wenn oft kritisiert, auch von mir, und er ja angeblich nur noch Innenverteidiger spielen soll/darf wie auch immer, auf rechts außen hätte ich, so lange Borutzki ausfällt, Pappas gebracht. - Junior sieht zwar oft aus, als wüßte er mit seinem Körper nichts anzufangen, so schlecht wie ihn gestern viele sahen, habe ich ihn auch nicht gesehen. Er hat einige gute Vorlagen gespielt und Einsatz gezeigt. Nur möchte man von einem Stürmer halt Tore sehen. Im Grunde würde ich die Mannschaft genau so weiterspielen lassen, mit zwei Änderungen. Pappas hinten rechts und Schliesing mal für Junior probieren. Wenn Gyasi zurückkehrt, dann muss er natürlich seinen Platz im defensiven Mittelfeld wiederbekommen, dann vielleicht Gataric auf RV. Weigelt im DM sicherlich eine Notlösung, weil Alternativen alle noch nicht einsatzfähig waren. Wobei ich sagen muss, dass Weigelt in meinen Augen sogar Spielmacherqualitäten hätte, sprich auch seine Aufgabe im Mittelfeld gut gelöst hat.
Die Flügel mit Abel und Göcer fand ich richtig stark.

Aber das ganze Philosophieren bringt nichts, wenn nicht mal ein Sieg dabei herausspringt. Gegen Sandhausen kann man eigentlich nix erwarten. Da wäre ich mit einem Punkt schon sehr zufrieden. Die sind gerade gut in Form. Wobei, ich korrigiere mich. Man sollte klar auf Sieg spielen. Unentschieden bringen uns nicht mehr weiter. Man kann da nur etwas gewinnen, zu verlieren gibt es nichts mehr. Danach folgen die 4 Spiele der Entscheidung. Schicksalsspiele. Die musst du eigentlich alle Gewinnen. Jena, Babelsberg, Haching, Bremen. 4 der nächsten 5 Spiele sind Auswärtsspiele. Unsere Auswärtsbilanz ist bekannt. Nach diesen Wochen werden wir denke ich endgültig wissen, wohin die Reise geht.
"Wir sind Männer und trinken keine Fanta!" - Wolf-Dieter Ahlenfelder

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »goleo« (20. Februar 2012, 16:16)


cologne

Meister

Beiträge: 2 025

Wohnort: Sterkrader jung, aber heute Voerde

Beruf: IT

  • Nachricht senden

148

Sonntag, 19. Februar 2012, 20:38

Ganz ehrlich, dass mit der Aufstellung verstehe ich auch nicht. Das erinnert mich mittlerweile sehr an Schneider letzte Saison. Das wirkt igrendwie planlos undeinspielen kann sich die Mannsc haft so auch nicht. Das erzeugt nur unnötige und zusätzlich unsicherheit im Team.

RWO
- auf ein neues -

149

Sonntag, 19. Februar 2012, 20:48

Wenn ständig Spieler ausfallen ist das allerdings schwer mit dem Einspielen. Denke an Jansen und Gyasi.
"Wir sind Männer und trinken keine Fanta!" - Wolf-Dieter Ahlenfelder

150

Sonntag, 19. Februar 2012, 22:42

Weigelt hat im Mittelfeld gut ausgesehen. Wer hatte gestern dort spielen sollen?
Junior zu bringen verstehe ich auch nicht wirklich. Er hat zwar gekämpf, spielt aber doch sehr unglücklich. Ballannahme und Pässe waren sehr schwach.

Wirklich lobenswert war die Einstellung der Truppe. Ein Spiel, das wieder Spaß gemacht hat und vor allem in Halbzeit 2 spannend und sehenswert war.

rainy day

Super-Malocher

Beiträge: 7 239

Wohnort: Oberhausen II

Beruf: Gärtner

  • Nachricht senden

151

Montag, 20. Februar 2012, 00:18

Man muß aber auch sagen, dass die Änderungen des Ausfalls von Gyasi geschuldet waren.
Nur zur Ergänzung,
richtig hieße das:
dem Ausfall von Gyasi geschuldet war.

Nichts für ungut.

Frankiboy

Super-Malocher

Beiträge: 3 143

Wohnort: 46045 Oberhausen , da wo die Mitte ist, die Alte

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

152

Montag, 20. Februar 2012, 00:35

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod?

Stimme nicht oft mit Galileo überein, aber ...

Beim Junior scheiden sich natürlich die Geister, aber solange er als Prellbock fungiert und nicht vom Platz fliegt, sollte Felicio sich in der Nähe aufhalten.
Jansens Rückkehr wirds richten.
Frankiboy :Schal: :schild:
...meine persönliche Meinungsäußerung ist, wer mich kennt, der weiß es, häufig gewürzt mit :ironie:

rainy day

Super-Malocher

Beiträge: 7 239

Wohnort: Oberhausen II

Beruf: Gärtner

  • Nachricht senden

153

Montag, 20. Februar 2012, 00:41

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod?

So sieht´s aus. Ansonsten müsste man sich fragen, welchen Ausfalls sich Gyasi schuldig gemacht hat.
z.B. ob er vor dem Spiel in die Kabine gekotzt hat, oder so.

VReusch

Meister

Beiträge: 2 279

Wohnort: Münster, geb. Sterkrade

Beruf: Uni Münster

  • Nachricht senden

154

Montag, 20. Februar 2012, 08:17

Wenn man sich das Stellungspiel der Abwehr (Pausentaste des Recorders) ansieht, kann man sich doch wundern, wie häufig Gegner einfach übersehen werden. Da muss Mekla auch mal den Mund aufmachen. In der Abwehr muss MB nun endgültig eine dauerhafte Lösung finden.

Gataric spielt wirklich sehr solide. 2005/06 war er auch einer der besseren Akteure. Unser Kunert ist ein würdiger Kämpfernachfolger von Terra und macht das, wofür wir ihn geholt haben eigentlich immer sehr ordentlich. Die "Rote Karte" kann so immer passieren. Für Junior kann ich mich nur als Strafraumrambo begeistern. Seine Sprungkraft ist überragend. Vielleich kommt noch der Rest. Schliesing ist für mich ein schneller Konterstürmer. Ein Vorteil bei den kommenden Auswärtsaufgaben.

Ansonsten freue ich mich über den enormen Widerstand dieser Truppe. Sie nehmen die Herausforderung vorbildlich an. Daher bin ich auch mit (je)dem Punkt zufrieden.

155

Montag, 20. Februar 2012, 09:49

Also, man gewöhnt sich ja AN ALLEM, sogar am Dativ !

Aber, wenn einer ausfällt (Gyasi), warum muss dann die ganze Mannschaft durcheinander gewirbelt werden ?
Scheelen für Gyasi und gut wars !

Alt-Fußballer

Praktikant

Beiträge: 46

Wohnort: Im Dorf

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

156

Montag, 20. Februar 2012, 09:50

@ Goleo
Man muß aber auch sagen, dass die Änderungen des Ausfalls von Gyasi geschuldet waren.

Das ist ja richtig was du schreibst, aber genau da lag ja der Fehler von MB. Eine stabile Abwehr ohne Not auseinander zureißen ist NIE gut. Wenn du hinten sicher stehst, dann ist es immer leichter ein Spiel nach vorne aufzubauen. MB hätte Gataric (nach dem Ausfall von Pappas) auf rechts stellen müssen. Weigelt links hinten belassen und Hasanbegovic oder Scheelen in Mittelfeld stellen müssen. Es wäre in Summe die Struktur in der Mannschaft nicht in jedem Bereich geändert worden.

@Gatsby

Weigelt hat im Mittelfeld gut ausgesehen. Wer hatte gestern dort spielen sollen?


Weigelt hat in der ersten Halbzeit schlecht gespielt. Er hat überhaupt keinen Zugriff zu den Gegenspielern bekommen und sogar das Gegentor verschuldet. Er hat sich im Mittelkreis simpel ausspielen lassen und ist nicht mehr hinterher gekommen um die Lücke in der Abwehrmitte zu stopfen. Ich mache ihm keinen Vorwurf,es ist NICHT seine Position. Er hat bärig gekämpft und sich in der zweiten Halbzeit mächtig ins Spiel hineingebissen und er wollte immer! Wir hatten 2 gelernte defensive Mittelfeldspieler auf der Bank.

Aber HÄTTE WENN und ABER......

Ich habe mich nicht nur gewundert, dass MB alle Mannschaftsteile durchgewürfelt hat, sondern geärgert und das wollte ich zum Ausdruck bringen.

Wie schon gesagt, langsam müssen es DREI Punkte werden....einer reicht NICHT mehr aus.
Glückauf

157

Montag, 20. Februar 2012, 11:12

So schlecht ist die Basler-Bilanz nicht. Nach der alten 2-Punkte-Regelung hätte Basler 11:15 Punkte geholt, das bedeutete unteres Mittelfeld. Das ist für RWO auch realistisch, aber eben kein Abstieg.

Auszugehen ist ohnehin davon, dass die Saison 2011/12 nicht so zu Ende gespielt wird, wie der einfache Fan heute meint.

Kommt es im Frühjahr 2012 zu einem militärischen Schlagabtausch mit dem Iran, bei dem Deutschland zumindest mittelbar beteiligt ist - und alles deutet darauf hin - wird die Saison unterbrochen oder zumindest neutralisiert. Da verschieben sich dann die Wichtigkeiten um Fußballspiele. Es wäre aber zuviel verlangt, wenn man hier das in diesem Rahmen thematisierte.

Wenn man die Fakten aber nüchtern betrachtet, dann hat TS 9 Punkte aus 12 Spielen geholt und MB 11 Punkte aus 11 Spielen. Hochgerechnet auf eine Saison bedeutet dies nun einmal Abstieg. Außer weiterer Dampfplauderei hat dieser Trainerwechsel eher zu einer Verunsicherung und Demontierung bei einigen Spielern gesorgt und sich auf dem Punktekonto nicht entscheidend ausgewirkt. Leider. Ich sehe es jetzt schon bildlich vor mir, wie MB in einer Pressekonferenz bei seinem nächsten Verein über uns lästert. So ist er nun einmal, der Trainer, der nichts falsch macht. Und zur Politik: Da wird dann eher die American Football-Saison gecancelt als die Fussball-Bundesliga. Und warum? Tja, der Ami würde mal wieder fürs Öl alles tun.
RWO, mein Verein. Du, es könnte mal wieder schöner sein. Aber eines ist mir nicht neu, ich bleibe Dir für immer treu.

Beiträge: 229

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

158

Montag, 20. Februar 2012, 11:37

Von den Punkten her ist da kein besonders großer Fortschritt zu sehen, aber von der Spielweise. Das Spiel am Wochenende fand ich beispielsweise deutlich besser, als den Sieg gegen Haching unter Schneider. Das Spiel damals war Augenkrebs und kaum zu ertragen, trotz der drei Punkte.

:dhalter: "Das habe ich ihm dann auch verbal gesagt." (Mario Basler) :dhalter:

159

Montag, 20. Februar 2012, 12:10

Von den Punkten her ist da kein besonders großer Fortschritt zu sehen, aber von der Spielweise. Das Spiel am Wochenende fand ich beispielsweise deutlich besser, als den Sieg gegen Haching unter Schneider. Das Spiel damals war Augenkrebs und kaum zu ertragen, trotz der drei Punkte.

Mir wären die Punkte jetzt viel wichtiger als Schönspielerei.
RWO, mein Verein. Du, es könnte mal wieder schöner sein. Aber eines ist mir nicht neu, ich bleibe Dir für immer treu.

160

Montag, 20. Februar 2012, 12:20

Von den Punkten her ist da kein besonders großer Fortschritt zu sehen, aber von der Spielweise. Das Spiel am Wochenende fand ich beispielsweise deutlich besser, als den Sieg gegen Haching unter Schneider. Das Spiel damals war Augenkrebs und kaum zu ertragen, trotz der drei Punkte.

Mir wären die Punkte jetzt viel wichtiger als Schönspielerei.


mir auch, aber ging wohl darum punkte nicht der einzige leistungsindikator sind.
the only thing we fear - is alkoholfreies bier !

Ähnliche Themen

Thema bewerten