Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 4. August 2005, 17:44

RWO zu Geldstrafe verurteilt

RWO zu Geldstrafe verurteilt

Rot-Weiß Oberhausen wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen zweier Fälle von nicht ausreichendem Ordnungsdienst, begangen durch zwei rechtlich selbständige Handlungen und in einem Fall verbunden mit mangelndem Schutz des Gegners, mit einer Geldstrafe in Höhe von 2500 Euro belegt.

Beim Zweitliga-Heimspiel gegen den 1. FC Köln am 11. März wurden Feuerwerkskörper gezündet, die einen Schiedsrichter-Assistenten gefährdeten. Vor dem Heimspiel gegen Alemannia Aachen am 10. April sorgte das Abbrennen von mehreren Leuchtraketen für eine Verzögerung des Spielbeginns.

Das Urteil ist rechtskräftig.

Fopper

Rot-Weißer Couch Coach

Beiträge: 6 936

Wohnort: Alstaden, wat sons?

Beruf: Berufskritiker & Couch Coach

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. August 2005, 18:01

Das war (leider) überfällig. Meiner Meinung nach ist unser Ordnungsdienst
ein Witz. Was ich da schon alles gesehen habe und auch hier im Forum
berichtet wurde.

Dazu kommt, das wir jetzt noch für das asoziale Verhalten der Gegnerischen
Fans zahlen dürfen.


3

Donnerstag, 4. August 2005, 18:52

Stimmt, die laschen Kotrollen am Eingang waren bei uns ja an der Tagesordnung! In Osnabrück wurde richtig kontrolliert! Das erste mal das ich sowas erlebt habe!

Bei uns konnte man bei jedem Gegner, der mehr Zuschauer mitbringt damit rechnen dass sie zündeln.

Wenn man sich nur an das Spiel gegen Köln vor 3 Jahren erinnert, als Bierflaschen in das rund flogen

Kamikaze

RWO-Supporter

Beiträge: 15 362

Wohnort: Alstaden a.d. Ruhr

Beruf: Student + Tifoso & Mafioso

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. August 2005, 21:39

Geldstrafen für Essen, Cottbus und Oberhausen

Zitat

Geldstrafen für Essen, Cottbus und Oberhausen
04.08.2005 16:07:02


Dr. Rainer Koch
Zweitliga-Absteiger Rot-Weiss Essen wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen dreier Fälle von nicht ausreichendem Ordnungsdienst – in zwei Fällen verbunden mit mangelndem Schutz des Schiedsrichter-Assistenten beziehungsweise des Schiedsrichters, eines seiner Assistenten und des Gegners – mit einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro belegt.
Ferner wurde gegen Zweitbundesligist Energie Cottbus wegen mangelnden Schutzes des Schiedsrichter-Assistenten eine Geldstrafe in Höhe von 7500 Euro verhängt. Außerdem belegte das DFB-Sportgericht den Zweitliga-Absteiger Rot-Weiß Oberhausen wegen zweier Fälle von nicht ausreichendem Ordnungsdienst, begangen durch zwei rechtlich selbständige Handlungen und in einem Fall verbunden mit mangelndem Schutz des Gegners, mit einer Geldstrafe in Höhe von 2500 Euro.

Bei drei Zweitliga-Heimspielen von Rot-Weiss Essen in der Rückrunde der vergangenen Saison kam es zu Zwischenfällen: Am 25. Februar wurden während der Partie gegen Wacker Burghausen Gegenstände auf das Spielfeld geworfen, von denen einige den Schiedsrichter-Assistenten trafen. Ebenfalls Gegenstände flogen am 1. April während des Spiels gegen Dynamo Dresden auf den Platz, während vor der Begegnung gegen Oberhausen am 15. April Feuerwerkskörper auf das Spielfeld geschossen wurden.

"Das Entzünden von Feuerwerkskörpern und das Werfen von Gegenständen auf das Spielfeld stellen grundsätzlich eine Gefahr für alle am Spiel beteiligten und sich auf und am Rande des Spielfelds befindlichen Personen dar", sagt Dr. Rainer Koch. Das Strafmaß gegen die nun in der Regionalliga Nord spielenden Essener hält der Vorsitzende des DFB-Sportgerichts für angemessen: "Dabei sind die zahlreichen Vorverurteilungen, die sich aus der Anklageschrift des Kontrollausschusses ergeben, erheblich straferhöhend zu berücksichtigen." Womöglich werde eine Geldstrafe künftig nicht mehr ausreichen, "sollte sich gravierendes Fehlverhalten auf den Rängen der Essener Fans wiederholen."

Das Abbrennen und Werfen von Feuerwerkskörpern wurde auch in den Fällen Cottbus und Oberhausen bestraft: Bei den Zweitliga-Spielen in Dresden am 31. Januar und bei Erzgebirge Aue am 1. April wurden in dem Fanblock der Cottbuser Leuchtraketen und Rauchbomben gezündet. Beim Zweitliga-Heimspiel der Oberhausener gegen den 1. FC Köln am 11. März wurden Feuerwerkskörper gezündet, die einen Schiedsrichter-Assistenten gefährdeten. Vor dem Oberhausener Heimspiel gegen Alemannia Aachen am 10. April sorgte das Abbrennen von mehreren Leuchtraketen für eine Verzögerung des Spielbeginns.

Die Vereine können innerhalb von 24 Stunden nach Zustellung des Einzelrichter-Urteils eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragen.

Quelle: News auf [URL]www.dfb.de[/URL]
~~> Für immer RWO!!! <~~
]

ownage77

Super-Malocher

Beiträge: 6 143

Wohnort: Oberhausen, Alstaden-West

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 4. August 2005, 23:23

Schade das wir ne Strafe bekommen haben, aber eigentlich war es überfällig.
Die Kontrollen der Gästefans sind einfach extrem schlecht bei uns.
owned by ownage77

Van Helsing

Malocher

Beiträge: 1 319

Wohnort: Alstaden!

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Freitag, 5. August 2005, 03:19

Zitat

Original von ownage77
Schade das wir ne Strafe bekommen haben, aber eigentlich war es überfällig.
Die Kontrollen der Gästefans sind einfach extrem schlecht bei uns.

Nicht nur die Gästefans werden schlecht kontrolliert!!! Das muss ich leider so deutlich sagen!!!

Kamikater

unregistriert

7

Freitag, 5. August 2005, 04:09

Also bei der Kontrolle gegen Kiel bei mir habe ich mich gewundert! Es wurde doch ziemlich alles genau unter die Lupe genommen ... nur hätte der ordner nicht an jeder einzelnen gestopften Kippe, die oben zugedreht waren damit der Tabak nicht rausfällt (ja, dadurch sieht ein wenig aus wie Joints), riechen müssen! Die Kontrolle in Osna fand ich so wie im letzten jahr wie bei uns, einmal kurz abgetastet, das wars, und tschüss, so war es zumindest bei "meinem" Ordner...

jetz mal zum eigendlichen Thema: Ich glaube das war schon aus vieler Leuts köpfen verdrängt worden, dennoch wie bereits geschieben, überfällig! Aber ich glaube die Summe von 2500 Euro sollte nicht allzu schlimm sein für den Verein!

8

Freitag, 5. August 2005, 08:18

Zitat

Original von Fopper
Das war (leider) überfällig. Meiner Meinung nach ist unser Ordnungsdienst
ein Witz. Was ich da schon alles gesehen habe und auch hier im Forum
berichtet wurde.

Dazu kommt, das wir jetzt noch für das asoziale Verhalten der Gegnerischen
Fans zahlen dürfen.


Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht ....! So 100% ist unser Verhalten auswärts auch nicht immer! Wir sollten froh sein nur 2500€ zahlen zu müssen. Und das unser Ordnungsdienst ein Witz ist, sieht man bei jedem Spiel auch in der EK.

9

Freitag, 5. August 2005, 09:30

Zitat

Original von Kamikater
Die Kontrolle in Osna fand ich so wie im letzten jahr wie bei uns, einmal kurz abgetastet, das wars, und tschüss, so war es zumindest bei "meinem" Ordner...

der anderßen musste sogar eine schuhe ausziehen! und bei mir hat er auch sogut wie alles durchsucht! Selbst mein Vater, der sonst nie kontroliert wird, wurde kontrolliert!

KHUJAND

Super-Malocher

Beiträge: 4 316

Wohnort: Oberhausen/Ruhrpott

  • Nachricht senden

10

Freitag, 5. August 2005, 09:57

8--) ich liebe das avatar bildchen von Wurstwasser 8--)
http://www.rwo-online.de/wbboard/profile.php?userid=623


gruss
artur
"RWO unkaputtbar"

HUGO

Fanprojekt OB

Beiträge: 1 432

Wohnort: Oberhausen-Lirich

Beruf: Wochenendheld

  • Nachricht senden

11

Freitag, 5. August 2005, 10:38

Zitat

Original von Ramoniac

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht ....! So 100% ist unser Verhalten auswärts auch nicht immer! Wir sollten froh sein nur 2500€ zahlen zu müssen. Und das unser Ordnungsdienst ein Witz ist, sieht man bei jedem Spiel auch in der EK.



Was sieht man denn bei jedem Spiel in der Ek???



Wir sollten mal alle froh sein das wir einen vernünftigen und meistens auch freundlichen Sicherheitsdient haben .
Ich kann mich an Spiele im Osten und Süden der Republk erinnern da wurden wir durchsucht wie Schwerverbrecher .Wenn das hier auch so wird,dann kann ich mir schon die Ersten Vorstellen die sich hier über die überzogenen Sicherheitsvorkehrungen auslassen !
Sascha Bonack

Fanprojekt Oberhausen

Marktstraße 150
46045 Oberhausen

Tel.: 0208 - 810978315
Mobil: 0172 - 1728112

bonack@fanprojekt-oberhausen.de

www.fanprojekt-oberhausen.de
www.facebook.com/FanprojektOB

ownage77

Super-Malocher

Beiträge: 6 143

Wohnort: Oberhausen, Alstaden-West

  • Nachricht senden

12

Freitag, 5. August 2005, 12:11

Ich habe überhaupt nichts dagegen wie ein Schwerverbreher durchsucht zu werden, so lange das jeder Zuschauer der ins Stadion will auch wird.
Nur so kann eine sehr hohe Sicherheit gewährleistet werden.
Einmal komplett abtasten inklusive Taschen/Rucksack Kontrolle dürfte ausreichen und dauert ja auch nicht ewig solange genug Ordner zum Abtasten bereit stehen.
Jeder hat da seine Meinung, aber da ich niemals irgend etwas verbotenes ins Stadion schmuggeln würde, hab ich nichts gagegen.
owned by ownage77

13

Freitag, 5. August 2005, 14:37

Zitat

Original von HUGO

Zitat

Original von Ramoniac

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht ....! So 100% ist unser Verhalten auswärts auch nicht immer! Wir sollten froh sein nur 2500€ zahlen zu müssen. Und das unser Ordnungsdienst ein Witz ist, sieht man bei jedem Spiel auch in der EK.



Was sieht man denn bei jedem Spiel in der Ek???



Wir sollten mal alle froh sein das wir einen vernünftigen und meistens auch freundlichen Sicherheitsdient haben .
Ich kann mich an Spiele im Osten und Süden der Republk erinnern da wurden wir durchsucht wie Schwerverbrecher .Wenn das hier auch so wird,dann kann ich mir schon die Ersten Vorstellen die sich hier über die überzogenen Sicherheitsvorkehrungen auslassen !


Kannst Du z.B. im Thread "Oraganisation" nachlesen. Ich sage ja auch nicht, das es da regelmäßig Stress gibt. Trotzdem sind geschmuggelte Schnapsflaschen usw. keine Seltenheit. Allein der Vernunft derjenigen ist es zu verdanken, das diese Dinge nicht aufs Spielfeld fliegen. Und Fangzäune sind uns ja auch nicht vor kurzem umsonst angedroht worden.

Andy9000

Malocher

Beiträge: 1 137

Wohnort: Oberhausen Alstaden

Beruf: Industriekfm.

  • Nachricht senden

14

Freitag, 5. August 2005, 15:09

Mir geht die Durchsucherei bei Heimspielen auf die Nerven. Das kann man bei Gästefans machen. Es passiert auf Oberhausener Seite bei Heimspielen eh nichts, ausserdem bekommt man trotz der Durchsucherei eh rein was man möchte. Aber im Laufe der Saison wird sich das bestimmt wieder legen, war ja immer so das zum Auftakt gründlicher kontrolliert wird, warum auch immer...

Debu

15

Freitag, 5. August 2005, 16:38

Zitat

Original von kwew2002

Zitat

Original von Kamikater
Die Kontrolle in Osna fand ich so wie im letzten jahr wie bei uns, einmal kurz abgetastet, das wars, und tschüss, so war es zumindest bei "meinem" Ordner...

der anderßen musste sogar eine schuhe ausziehen! und bei mir hat er auch sogut wie alles durchsucht! Selbst mein Vater, der sonst nie kontroliert wird, wurde kontrolliert!


EBEN! Der Kwew sagt es. Von wegen "kurz abgetastet" ?
Mich hat der Ordner sehr gründlich durchsucht. Schal, Jacke und Schuhe durfte ich ausziehen. 8o

Kamikater

unregistriert

16

Freitag, 5. August 2005, 16:48

Ich musste nur kurz meine Cappi abnehemen, wurde kurz abgetastet, es wurde dann kurz gefühlt (Schlüßel, etc.) und das wars!

Aber Jeder Ordner macht das Unterschiedlich! Ist bei uns auch nicht anders!Gegen Kiel wurde ich das Erste mal richtig "durchgesucht"

Beiträge: 2 483

Wohnort: Münster/Hessen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

17

Freitag, 5. August 2005, 16:56

die durchsuchung von heim fans ist doch eh meistens sinnlos. welcher fan will seinem eigenen verein denn mit einer geldstrafe belasten. natürlich müssen sie uns durchsuchen, aber man sollte sich mehr auf die gästefans konzentrieren, denn dadurch kommen die meisten geldstrafen zusammen.

schließlich sind einige rwo fans der grund warum essen 20.000€ bezahlen muss. bei einer besseren durchsuchung hätten sie das vermeiden können.
:dhalter:Grüße aus Südhessen :dhalter:

ownage77

Super-Malocher

Beiträge: 6 143

Wohnort: Oberhausen, Alstaden-West

  • Nachricht senden

18

Freitag, 5. August 2005, 17:38

Ich finde auch, dass RWO sich mehr auf die Gästefans konzentrieren sollte mit dem zur verfügung stehenden Personal. Das wichtigste ist, dass dort alle Frauen und Männer kontrolliert werden, egal wie viele Zuschauer es auch sind.
owned by ownage77

Thema bewerten