Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 31. Juli 2009, 18:08

Wolfgang Scheid verstorben

Wolfgang Scheid verstorben

Plötzlich und unerwartet verstarb heute unser ehemaliger Bundesliga-Torhüter Wolfgang "Yogi" Scheid. Noch am letzten Samstag saßen die ehemaligen Bundesligastars, die 1969 den Aufstieg geschafft hatten, an der Landwehr zusammen. "Yogi" hatte kurzfristig krankheitsbedingt absagen müssen. Heute verstarb der beliebte Torhüter überraschend im Alter von nur 66 Jahren in Sprockhövel.

Wolfgang "Yogi" Scheid kam 1967 als 24-Jähriger von Westfalia Herne. Mit ihm im Tor gelang den Kleeblättern 1969 unter "Adi" Preißler der lang ersehnte Aufstieg in die Bundesliga. Scheid war die Nr. 1 während der besten Zeit unseres Vereins zu Beginn der 70-er Jahre.

"Yogi" meisterte Schüsse von Gerd Müller, Uwe Seeler, Günther Netzer, Wolfgang Overath und zahllosen anderen Größen der 70-er Jahre. Er stand im Tor beim legendären Sieg gegen den HSV, als Uwe Seeler beim 1:8 hängenden Kopfes vom Platz schlich. Scheid war auch dabei, als die rot-weißen Himmelstürmer mit einem 4:0 beim Ex-Meister Eintracht Braunschweig die Tabellenspitze der Bundesliga übernahmen. Seinen Spitznamen "Yogi" erhielt er von den Mannschaftskameraden von der bekannten Zeichentrickfigur wegen seiner "Bärenruhe", nicht nur im Tor.

"Das war ein prima Zusammenhalt und eine tolle Stimmung in der Truppe", erzählte der gebürtige Hattinger später oft von der Bundesligazeit mit RWO. Nach seiner aktiven Zeit hatte "Yogi" die Trainer-A- und B-Lizenz erworben und Vereine der Region (TSG Sprockhövel, SVHerbern, PSV Ennepe) betreut. Bis zuletzt hatte Scheid die Kleeblätter im Stadion Niederrhein als Zuschauer verfolgt.

Viel zu früh musste Scheid seinerzeit seine Karriere beenden. Ein gestrecktes Bein des Berliner Sziedat vor Yogis rechtes Knie bedeutete am 17.2.1973 das Ende. Das Knacken hat man bis auf die Tribüne gehört, berichteten seinerzeit Zuschauer. Und entschuldigt hat sich Sziedat nie für seinen folgenschweren Tritt. Jetzt ist es zu spät, "Yogi" Scheid lebt leider nicht mehr.

Vorstand, Mannschaft und Fans trauern um einen der beliebtesten und wohl auch besten Torhüter, den die Rot-Weißen in ihrer über hundertjährigen Geschichte hatten.

(rwo-online.de)
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0, und das nennen Sie dann Ihren Standpunkt. (A. Einstein)

2

Freitag, 31. Juli 2009, 18:19

;(
immer traurig zu lesen wenn jmd geht.

r.i.p

3

Freitag, 31. Juli 2009, 18:28

R.I.P. :(

Ich hoffe er bekommt einen würdigen Abschied, in Form einer Gedenkminute.

NSA-Potta

Arathorns Sohn

Beiträge: 3 580

Wohnort: Schleuse III

Beruf: Haustechniker

  • Nachricht senden

4

Freitag, 31. Juli 2009, 18:30

Ein großer aus vergangenen Zeiten ist von uns gegangen. Jetzt kann er mit "Baba" Kobluhn im Fußballhimmel die Kugel rollen lassen. Ruhe in Frieden Yogi.
Hör auf die Stimme deines Blutes, die mahnend zu dir spricht! Sei stolz auf deine Heimat und verleugne sie nicht!

ownage77

Super-Malocher

Beiträge: 6 143

Wohnort: Oberhausen, Alstaden-West

  • Nachricht senden

5

Freitag, 31. Juli 2009, 18:40

Eine sehr traurige Nachricht.
Mein Beileid.
Ich hoffe das es Sonntag eine Schweigeminute geben wird.
owned by ownage77

Kamikaze

RWO-Supporter

Beiträge: 15 335

Wohnort: Alstaden a.d. Ruhr

Beruf: Student + Tifoso & Mafioso

  • Nachricht senden

6

Freitag, 31. Juli 2009, 18:50

Oh nein, wie schrecklich!

Ein RWO-Idol hat uns verlassen!

Meine Aufrichtige Anteilnahme gilt seinen Angehörigen!
~~> Für immer RWO!!! <~~
]

7

Freitag, 31. Juli 2009, 18:54

Ich möchte der gesamten Familie Scheid mein Beileid aussprechen.

Ein ganz großer Sportsmann ist von uns gegangen.
Ruhe in Frieden, Yogi.


gruß :bye:


p.s. Die Schweigeminute wird es wohl leider erst am Freitag bei unserem Heimspiel gegen Union Berlin geben
"I know one thing, that I know nothing"
(Socrates)

rainy day

Super-Malocher

Beiträge: 7 658

Wohnort: Oberhausen II

Beruf: Gärtner

  • Nachricht senden

8

Freitag, 31. Juli 2009, 18:58

Jammerschade, so früh gehen zu müssen.
Er war ein echt Großer im Tor. Nicht so spektakulär wie Jimmy Traska vorher mit seinen Paraden, aber er strahlte große Sicherheit aus. Auf ihn war Verlaß.

9

Freitag, 31. Juli 2009, 19:01


p.s. Die Schweigeminute wird es wohl leider erst am Freitag bei unserem Heimspiel gegen Union Berlin geben


Vielleicht besser als wenn die Dorfjugend wieder die eine Minute nutzt um wenigstens einmal im Spiel auf sich aufmerksam zu machen...man denke an die Velberter Deppen damals bei der Schweigeminute für Friedhelm Kobluhn.

Ruhe in Frieden "Yogi"...wieder ist einer von uns gegangen der das Kleeblatt wahrlich im Herzen trug und von dem noch in vielen Jahren gesprochen wird.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0, und das nennen Sie dann Ihren Standpunkt. (A. Einstein)

Beiträge: 1 432

Wohnort: Oberhausen-Heide

Beruf: Medizinprodukteberater

  • Nachricht senden

10

Freitag, 31. Juli 2009, 19:10

Er pariert jetzt da oben die Bälle. Ruhe in Frieden. O:-) ;(
Liebe kennt keine Liga! Einmal RWO, immer RWO! We'll be back!



Nobody who ever gave his best regretted it. - George Stanley Halas

Troll77

Super-Malocher

Beiträge: 3 919

Wohnort: Buschhausen

Beruf: Steinmetz

  • Nachricht senden

11

Freitag, 31. Juli 2009, 19:14

requietas in pacem


Mein Beileid an die Familie und Freunde.
"Wir werden dieses Jahr den Pokal gewinnen. Da geht es nicht um Leben und Tod, sondern um mehr."
Mike Terranova 17/04/18



Preißler

Urgestein

Beiträge: 4 544

Wohnort: Superhausen

Beruf: Kammersänger

  • Nachricht senden

12

Freitag, 31. Juli 2009, 19:49

Ein Weiterer der "Großen Fünf" ist verstorben. Es tut weh, und das Mitgefühl gilt seiner Familie.
______________________________________________
Heute noch brennt mein Herz lichterloh, denk' ich an RWO !


Holgi

Super-Malocher

Beiträge: 5 992

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Fliesenleger

  • Nachricht senden

13

Freitag, 31. Juli 2009, 20:18

Mein Beileid der Familie
Alles wird gut, solange Du Oberhausener bist.

:dhalter: :dhalter: :rwoulm: :rwoulm: :dhalter: :dhalter:

14

Freitag, 31. Juli 2009, 20:21

Ein Spieler, der eng mit der Bundesliga-Ära der Kleeblätter in Zusammenhang steht. Ein Keeper, der viel Ruhe und Sicherheit ausstrahlte und seine fehlende Körpergrösse mit einer guten Faustabwehr kompensierte. Das brutale Foul von Sziedat ist mir noch gegenwärtig. Schade, dass dieser feine Sportsmann seinen Abschied nehmen musste.

BornInOB

Malocher

Beiträge: 1 169

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beruf: Techniker (Elektronik)

  • Nachricht senden

15

Freitag, 31. Juli 2009, 21:18

Ein weiterer rot-weißer Held ist von uns gegangen. Ich hätte ihm gerne noch meine Dankbarkeit für all die schönen Momente bezeugt, die ich als jugendlicher Zuschauer mit ihm erlebt habe.

Danke Yogi!

Seinen Angehörigen möchte ich mein herzliches Beileid aussprechen.

:schild:

16

Freitag, 31. Juli 2009, 23:00

Er war der Held meiner Jugend und letztendlich verantwortlich dafür das ich nie woanders als im Tor spielen wollte.

Mein Mitgefühl für die Angehörigen.

lefty1

Administrator

Beiträge: 9 145

Wohnort: Oberhausen jetzt Bottropia

  • Nachricht senden

17

Samstag, 1. August 2009, 00:51

DAS Idol für mich der damaligen ruhmreichen RWO- Mannschaft ist von uns gegangen. Was hatte ich Spaß als Kind bei jedem von ihm gehaltenen Ball. Wenn einer behauptete er wäre besser als "Yogi" gewesen, gabs von mir Argumente en masse das dies nicht stimmte.

Ich habe ihn geliebt diesen Teufelskerl in unserem Kasten.

Und das wird auch so bleiben.


Mein tiefes, inneres Beileid der engsten Verwandtschaft.
Mut steht am Anfang des Handelns. Glück am Ende!


Reviersport Sonntag, 27. April 2014, 09:44: "Wir schreiben das, weil wir sicher sind, unsere Infos stimmen und an der Nummer ist zu 99,9 Prozent was dran."

18

Samstag, 1. August 2009, 02:07

Auch mein Beileid der Familie.

19

Samstag, 1. August 2009, 03:40

ich bin jahrgang 1965, die besten jahre unseres Vereines ( sind nicht gerade jetzt die besten jahre unseres vereines) habe ich zwar zum teil noch selbst im stadion erlebt, das meiste aus dieser zeit habe ich aber aus erzählungen meines alten herrn.mein dad ist ein friedlicher kerl, als er mir aber vom foul sziedats an yogi scheid erzählt hat, funkelten seine augen vor wut. das werde ich nie vergessen

rip yogi scheid

20

Samstag, 1. August 2009, 08:15

Mein Beileid,Ruhe in Frieden.


YOU`LL NEVER WALK ALONE OLD FAMILY OBERHAUSEN

Thema bewerten