Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Preißler

Urgestein

Beiträge: 4 667

Wohnort: Superhausen

Beruf: Kammersänger

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 25. September 2018, 21:53

Wenn nicht jeder bis an die Schmerzgrenze geht, wird das nichts. Löhden und Reinert waren katastrophal, Ben Balla blieb weit unter seinen Möglichkeiten, Özkara ist wieder verknotet, und Terra bleibt bei seinen späten Auswechselungen. Wenn man Tempofußball spielen möchte, dann braucht man einen Shaibou auf dem Flügel. Einziger Lichtblick war heute für mich März. Die meisten werden es schon geahnt haben und sind zu Hause geblieben. 1.577 Zuschauer sind ein eindeutiges Indiz dafür. Und schon wieder keine Stimmung RWO.
______________________________________________
Heute noch brennt mein Herz lichterloh, denk' ich an RWO !


Beiträge: 2 483

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Zerspanungsmechaniker

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 25. September 2018, 21:58

Wenn ich unser Spiel verfolge und Terra so am Seitenrand stehen sehe,
Dann denkt ich oft an...


Zimbo

43

Dienstag, 25. September 2018, 21:58

Fragen über Fragen:

- Was sollte das in den ersten 30 Minuten? Arbeitsverweigerung mit Tiefschlaf erster Klasse.
- Warum spielt man in der restlichen Zeit wieder fast nur auf ein Tor und schiebt sich am Ende 1000 mal den Ball hin und her?
- Warum kann man das Tor - selbst aus zwei Metern - nicht treffen?
- Warum spielt Reinert statt Eggersglüß?
- Was macht Junior falsch?
- Warum wird so spät gewechselt?
- Warum machen wir nie ein Tor nach einer Ecke und köpfen alles 10 Meter daneben?
- Warum steht der kleine Junior bei einer gegnerischen Ecke am Pfosten und lauert nicht vorne?
- Was soll diese Zuschauerzahl? Wir spielen oben mit. Ausrede kein Parkplatz lass ich nicht gelten.
- Warum sind wir so blöd,die große Chance in diesem Jahr so leichtfertig zu verspielen?

:ma:
Heute ist nicht alle Tage - wir kommen wieder, keine Frage!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »1904« (25. September 2018, 22:04)


Asberger

Aushilfe

Beiträge: 220

Wohnort: Moers-Asberg fr. Oberhausen

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 25. September 2018, 22:09

Es ist doch immer das gleiche Gegurke,Fehlpässe ohne Ende und die Krönung war das 0-1.
Hat mich stark an das Sandhausenspiel erinnert
Wie eine Schülermannschaft in der Abwehr,keiner kriegt den Ball weg und nach 3 Versuchen ist das Ding drin.
Katastrophe.
Löhden ist für mich auch total überbewertet,er hat vielleicht ein gutes Kopfballspiel aber spielerisch ganz dürftig.
Tut mir leid Terra,ich seh hier überhaupt keine Handschrift,
und dann wird Shaibou auch noch auf die Bank geschickt.
Rödinghausen war heute mehr als schlagbar.

mivima

Meister

Beiträge: 2 055

Wohnort: Grefrath Niederrhein

Beruf: Selbständig Maler und Lackierer

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 25. September 2018, 22:32

Eines der besseren Unentschieden , leider können wir uns dafür nichts kaufen . In der zweiten Hälfte war das Tor wie verhext . Die einfachsten Bälle gehen einfach nicht rein . Großes Lob an März , der hat heute ein sehr gutes Spiel gemacht und Özkara hat mir auch gut gefallen … er bewegt sich viel mehr als in den ersten Spielen . So langsam läufts bei ihm … hat wohl gemerkt das er jetzt am Emscherstrand spielt und nicht am Kaspischen Meer !
Wir sind hierher gefahren und haben gesagt : Okay , wenn wir verlieren , fahren wir wieder nach Hause . Marco Rehmer ...

Macabros

Meister

Beiträge: 2 370

Wohnort: Ein Dorf in OB

Beruf: Forum Leser

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 25. September 2018, 22:52

Hmmm, schwer zu bewertendes Spiel. Einerseits natürlich 2 verlorene Punkte, Chancen waren ja genug da. Und genau da sehe ich auch das positive: die Mannschaft erspielt sich Chancen und diesmal wurde sogar Mal aus der Distanz geschossen. Ich fand unser Spiel eigentlich ganz ansehnlich, jeder hat für jeden gekämpft, es war bis zum Schluss der Wille zu merken, den Dreier noch zu holen. Klar waren auch etliche Fehlpässe dabei, aber hallo ? Wir sind in der 4 Liga und da gibt es keinen Toni Kroos mit einer 100%-igen Passquote. Ich erwarte das die Mannschaft sich zerreißt und versucht die Hütte zu treffen, mehr will ich gar nicht. Und das hab ich heute gesehen. Das wir mit unserer miserablen Chancenverwertung nicht aufsteigen werden dürfte mittlerweile jedem klar sein. Da sind DO 2 und Vicky uns noch ein ganzes Stück voraus. Vielleicht wird's mit Gödde etwas besser aber für ganz vorne reicht's halt nicht. Wie jedes Jahr.
" Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft" ( Jean-Paul Sartre)

Troll77

Super-Malocher

Beiträge: 4 051

Wohnort: Buschhausen

Beruf: Steinmetz

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 25. September 2018, 22:56

Momentan bereiten mir die Spiele fast physische Schmerzen. Das ist mehr ein Spiel erleiden, als erleben.
Mir fällt auch gar nichts mehr ein, was ich dazu noch sagen könnte. Diese Masse an ausgelassenen Torchancen
macht mich fertig. Die Mannschaft steht sich selbst im Weg. Ich finde die Situation gerade echt anstrengend...
"Wir werden dieses Jahr den Pokal gewinnen. Da geht es nicht um Leben und Tod, sondern um mehr."
Mike Terranova 17/04/18



48

Mittwoch, 26. September 2018, 00:06

Mal ganz ehrlich, Rödinghausen ist keine Laufkundschaft, die man mal so eben 4:0 weghaut. Es gibt dieses Jahr in der Liga keine Mannschaft, die dominiert. Deswegen sind die meisten Spiele auch alle sehr eng.

Spielerisch hat sich die Mannschaft gegenüber der letzten Saison ganz klar weiterentwickelt. Auch heute war aber wieder zu erkennen, dass wir einfach viel zu viele Chancen brauchen, um ein Tor zu erzielen. Da haben Viktoria Köln und Dortmund derzeit mehr Qualität.

Ein weiteres Manko sind bei uns auch die Standards (sowohl defensiv als auch offensiv). Hinten kassieren wir nach Standards zu viel Gegentore und vorne haben wir in jedem Spiel gefühlte 30 Freistöße und Ecken, die fast allesamt ungefährlich verpuffen. Ich habe das Gefühl, dass bei den Ecken der Ball immer nur irgendwie hoch reingeschlagen wird in der Hoffnung, dass irgendeiner was Gefährliches daraus macht. Eine einstudierte oder überraschende Variante habe ich bisher selten gesehen. Dabei haben wir doch mit Schumacher (wenn er fit ist) einen Standardspezialisten und mit Löhden z. B. den richtigen Abnehmer. Wenn ich Terra wäre, würde ich Standards im Training bis zur Vergasung üben lassen. Bei den ganzen Chancen, die wir aus dem Spiel heraus verdaddeln, könnte dies eine richtige Waffe sein.

Die nächsten vier Wochen werden die Wochen der Wahrheit. Hier geht es ausnahmslos gegen Mannschaften, die im Tabellenkeller stehen (auch wenn ich Wuppertal stärker als den derzeitigen Tabellenplatz einschätze). Will man ein Wörtchen oben mitreden, muß man aus diesen Spielen mindestens 10 Punkte holen. Das muss einfach unser Anspruch sein und dann sind wir auch oben dabei. Ich bin gespannt.

goleo

Super-Malocher

Beiträge: 4 002

Wohnort: Oberhausen

Beruf: ...kommt von Berufung

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 26. September 2018, 00:14

Wenn nicht jeder bis an die Schmerzgrenze geht, wird das nichts. Löhden und Reinert waren katastrophal, Ben Balla blieb weit unter seinen Möglichkeiten, Özkara ist wieder verknotet, und Terra bleibt bei seinen späten Auswechselungen. Wenn man Tempofußball spielen möchte, dann braucht man einen Shaibou auf dem Flügel. Einziger Lichtblick war heute für mich März. Die meisten werden es schon geahnt haben und sind zu Hause geblieben. 1.577 Zuschauer sind ein eindeutiges Indiz dafür. Und schon wieder keine Stimmung RWO.
Bringt es eigentlich auf den Punkt.

Ich ergänze. Alles wie immer.

Wir fangen gut an. Dominieren den Gegner, machen einen Doofmannfehler, kassieren ein Gegentor, spielen uns selber einen Wolf und schießen selber zu wenig Tore aus den vielen Chancen. Machen den Gegner durch eigene Fehler und auch nach dem Ausgleich selber stark. Warum? Warum wechselt der Gegner bei uns im Stadion, bei einem Unentschieden, als erster offensiv ein und wir tauschen positionsgetreu den Rechtsverteidiger? Was soll das? Worauf wartet man? Spätestens in der 70. Minute muss der offensive Doppelwechsel Shaibou und Steinmetz kommen. Wir müssen das Spiel gewinnen wollen. Den Sieg erzwingen und nicht auf den Lucky Punch warten.


März heute überragend, aber sein Fußball war zu schnell für den Kopf mancher Mitspieler

Warum stehen bei den scharfen Reingaben die Stürmer nicht einfach mal da wo sie stehen müssen und halten einfach nur einen Körperteil rein? Dann ist der Ball drin. Unser Stellungsspiel versteh ich manchmal nicht.- Bei aller Dominanz, ist mir da trotzdem zu viel Zufall, zu viel Langholz und zu wenig Zwingendes, zu wenig Präzision, zu wenige wirklich herausgespielte und zuende gespielte Torsituationen dabei. Es ist und bleibt zu kompliziert und bei all den Möglichkeiten, die dann doch da sind, ist es dann doch vielleicht auch eine Frage der Qualität. Denn einge Dinger muss man einfach machen in diesem Spiel. Rödinghausen war schwach wie nie. Die musst du normalerweise 3:0 nach Hause schicken. Stattdessen segeln unsere Bälle rechts und links am Tor vorbei. Kommen Nur 50% davon auf das Tor, dann sind die wahrscheinlich drin.

Ich gehe jetzt noch weiter. Man hat dieses Jahr die einmalige Chance aufzusteigen. Normalerweise hätte man diese ganzen Unentschieden Spiele gewinnen müssen. Will oder darf man nicht gewinnen? Oder hat man sich nicht entscheidend verstärkt? Wir haben auf jeden Fall ein Problem im Torabschluss. Und dafür ist normalerweise der Stürmer zuständig. War es da nicht zu blauäugig mit dem Nachwuchsstürmer Kurt, dem 0-6 Tore Mann Özkara und dem Steini, der nicht spielt Stürmer in die Saison zu gehen? Muss ich nicht in so einer Saison mal etwas riskieren und investieren?

Hinzu kommt, das wir zwar nicht schlecht spielen, ich aber das Gefühl nicht loswerde, dass Terra sich verzettelt hat und zu verkopfert wirkt, dass die Leichtigkeit flöten gegangen ist, die man braucht, um solche Spiele zu gewinnen. Das man so oft eben nicht trifft, ist dann irgendwann auch kein Pech mehr. Die Möglichkeit wäre dagewesen, mit mehreren Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz von oben herabzuschauen. Stattdessen und das ist das Positive, bleiben wir zumindest dran und das muss auch bis zur Winterpause das Ziel sein!
"Wehwehchen gibt es immer, ich habe mich früher am Spieltag nur von Voltaren ernährt!" - Terranova Fußballgott

50

Mittwoch, 26. September 2018, 07:20

Ich sehe nicht, wo wir dran bleiben? Zwei Schritte vor, einer zurück. Die "Torflut" von Düsseldorf das einzige Mal, wo uns überhaupt mehr als ein Treffer gelingt. Das ist bei aller spielerischen Qualität lächerlich. Zum verkopften Rumgewechsel und systematischen Verunsichern der eigenen Spieler äußert sich inzwischen jeder hier. Erst Kurt und Steinmetz sowie Nakowitsch. Dann Schumacher. Jetzt Shaibou und Eggersglüss - einfach mal draußen lassen...

Wir haben die Saison so stark begonnen, strukturiertes Spiel, 7 Tore in 3 Spielen, breite Brust. Das ließ erkennen, was möglich wäre. Seit dem schlimmen und für mich nach wie vor unterschätzten Sandhausen-Desaster (und das war es und auch das war taktisch bedingt - da hätte man tatsächlich mal umstellen und defensiv spielen können, wie alle Welt es gegen "Höherklassige" tut) läuft nichts mehr.

Ich sag es einfach mal: Trainerwechsel können wir ja nicht bezahlen, wäre auch die Schlachtung einer heiligen Kuh. Also machen wir's wie immer. Zum Leben zu wenig, zum Sterben zuviel im Punktekonto, das reicht für keinen Lizenzantrag, dazu demnächst ein Vakuum im Vorstand. Und so wird aus einem Traumstart die übliche Leier. Das Stadion wird gerade systematisch leer gespielt mit diesen Unentschieden, die Niederlagen sind. Dabei war es noch nie so einfach. Zum Erbrechen, echt.

Fopper

Rot-Weißer Couch Coach

Beiträge: 6 813

Wohnort: Alstaden, wat sons?

Beruf: Berufskritiker & Couch Coach

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 26. September 2018, 08:51

Hier wurde schon verdammt viel wahres geschrieben, es gibt kaum noch etwas hinzuzufügen.

Ich war gestern Abend echt bedient, habe mit Absicht bis heute morgen gewartet. Dabei ist das doch eigentlich verrückt, wir sind immer noch in totaler Schlagweite zum ersten Platz. Und trotzdem spielen wir uns einen unfassbaren Mist zusammen, den niemand versteht. Verdient haben wir diese Platzierung nämlich nicht. In meinen über 20 RWO Jahren ist das vermutlich die verrückteste Situation, die es gab.
Wo ist das Team der ersten drei Spieltage hin? Das war geiler Fussball! Und plötzlich nehmen wir uns selbst ohne Not auseinander. Zum verrückt werden. So langsam glaube ich auch, dass Sandhauen doch viel mehr kaputt gemacht hat, als man glauben mag.

Seit dem haben wir haben drei große Probleme:

  • 1. Abschlussschwäche.
  • 2. Absolute Harmlosigkeit der massig vorhandenen Standards.
  • 3. Unverständliche Wechsel (Startaufstellung und während des Spiels).

Punkt 2 und 3 lässt sich meiner Einschätzung nach noch am leichtesten abstellen. Aber dazu hat man jetzt seit mehreren Wochen Zeit, es tut sich aber nichts sichtbares. Der RWO der ersten drei Spiele, hätte mind. zwei der drei Unentschieden locker (!) für sich entschieden. Davon bin ich überzeugt.In Wuppertal ist für uns so maximal ein Punkt drin.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Fopper« (26. September 2018, 09:34)


Preißler

Urgestein

Beiträge: 4 667

Wohnort: Superhausen

Beruf: Kammersänger

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 26. September 2018, 09:47

So, es reicht. Ich habe die Schnauze voll. Hier ist die Aufstellung fürs nächste Spiel. Wir spielen ein 4-2-3-1.



Udegbe


Eggersglüß Nakowitsch Klaß Hermes


März Ben Balla


Shaibou Bauder Steinmetz


Kurt
______________________________________________
Heute noch brennt mein Herz lichterloh, denk' ich an RWO !


VReusch

Meister

Beiträge: 2 554

Wohnort: Münster, geb. Sterkrade

Beruf: Uni Münster

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 26. September 2018, 10:15

Trotz der Aufstellung hat die Mannschaft einen Punkt erkämpft. Auf die Trainerbank kannst Du Frau Merkel setzen und die Ergebnisse bleiben wahrscheinlich dieselben. Der Einsatz und Kämperherz der Truppe ist vorhanden. Preußen hat viele Jahre in der Regionaliga gespiet, bis endlich der richtige Fußballlehrer kam. Eggersglüß und Shaibou und vormals auch Schumacher auf der Bank zu lassen, ist schon ein großes Handicap.

Ich habe während der ganzen 2. Hablzeit befürchtet, dass uns Engelmann nicht noch einen einschenkt.

Für mich kicken wir auch in dieser Saison ein wenig mit, nur diesmal unter unseren Möglichkeiten.

Nur, dieser Fußball ruiniert uns finanziell nachhaltig. Der Winter ohne Einnahmen macht mir Angst.

54

Mittwoch, 26. September 2018, 11:34

Ich frag mich allen ernstes was die unter der Woche machen. Immer die gleichen Fehler vom TW bis zum Stürmer. Sorry, das nervt gewaltig.

-DER KULT-CLUB IM WESTEN-
Niederrheinpokal-Sieger 2018 der RWO


goleo

Super-Malocher

Beiträge: 4 002

Wohnort: Oberhausen

Beruf: ...kommt von Berufung

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 26. September 2018, 12:02

Wir drehen uns wieder im Kreis. :ko:

Irgendwie der Tedesco-Effekt bei uns. Nur mit Punkten.


Standards, Stellungsspiel und vor allem Abschlüsse trainieren.
"Wehwehchen gibt es immer, ich habe mich früher am Spieltag nur von Voltaren ernährt!" - Terranova Fußballgott

Andre1982

Super-Malocher

Beiträge: 7 197

Wohnort: Wulfen

Beruf: Schnäppchenjäger

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 26. September 2018, 12:31

Den Wechsel von Junior kann ich noch verstehen, da hat März gestern ordentlich Dampf gemacht und war der beste Mann auf dem Platz. Junior ist seit Sandhausen auch nur noch ein Schatten seiner selbst. Auch gestern keinen Zweikampf gewonnen. Die Gegner haben sich wohl drauf eingestellt, auch wenn das bei seiner Schnelligkeit eigentlich kaum machbar sein dürfte.

Eggersglüß soll angeschlagen gewesen sein, deswegen kann ich den Wechsel noch verstehen. Aber: Dann bitte nicht mit Reinert hinten. Er ist, bleibt und wird einfach kein Verteidiger. Hat sich einige Male hinten unnötig ausspielen lassen.

Das Problem was wir wohl alle haben: wir spielen gefühlt immer besser als der Gegner, machen aber nichts draus. Gegen Köln das beste Spiel überhaupt, aber gehen mit 0:2 nach Hause. Gegen Wiedenbrück, Bonn und Rödinghausen muss man als Sieger vom Platz gehen. Aber: bei uns ist fast jede Chance des Gegners ein Treffer. Hinten passt es überhaupt nicht, Vorne fehlt dann wie schon sooft erwähnt, die Kaltschnäuzigkeit.

Gestern war die Taktik wohl: lange Bälle nach Vorne. Das kann aber auch nicht gutgehen, wenn da zich große Rödnighausener nur drauf warten. Ich versteh auch nicht, wieso man nicht mehr richtung Mitte geht. Man ist 5m vor dem 16er, könnte schießen, in die Box spielen oder sonst was und was passiert? Der Ball wird wieder nach außen gespielt, um dann eine ungefährliche Flanke zu bringen. Man hat doch beim 1:1 gesehen, was passieren kann, wenn man mal mutig durch die Mitte spielt.

Ich bin einfach so enttäuscht, weil einfach noch kein Gegner wirklich besser war als wir. Zumindest in den Spielen, die ich gesehen habe. Mit etwas mehr Leidenschaft, etwas mehr Glück usw. würden wir nun ganz woanders stehen und hätten vielleicht eine kleine Euphorie. Mit dieser Spielweise krieg selbst ich schon bei der aktuellen Parkplatzsitzuation zzgl. fast 100km Fahrweg Gedanken in den Kopf ("schau ich das Spiel bei SportTotal oder fahre ich ins Stadion"), die ich sonst nie hatte. Deswegen kann ich die enttäuschenden Zuschauerzahlen aktuell leider verstehen.
.
Dealgott - Der Schnäppchenfinder
.
Willi Landgraf:
Jung, ich komm aus Bottrop - da wirsse getötet, wenne datt inne Muckibude machs! (beim Step-Aerobic-Training, auf die Frage, ob er so etwas vorher schon einmal gemacht habe)

57

Mittwoch, 26. September 2018, 12:57

Der Spielbericht auf der Website ist auch wieder im adäquaten Grundschul-Experimentaldeutsch verfasst. Auch hier lernen wir nichts dazu. Diese Niveaulosigkeit macht mich langsam fertig. Vierte Liga - wir werden sie nie mehr verlassen. ;(

58

Mittwoch, 26. September 2018, 13:32

Der Spielbericht auf der Website ist auch wieder im adäquaten Grundschul-Experimentaldeutsch verfasst. Auch hier lernen wir nichts dazu. Diese Niveaulosigkeit macht mich langsam fertig. Vierte Liga - wir werden sie nie mehr verlassen. ;(

Warten wir mal ab, wer bald das Ruder bei uns übernehmen darf. Vielleicht sind wir dann kein Underdog mehr. :clap:
Heute ist nicht alle Tage - wir kommen wieder, keine Frage!


Fopper

Rot-Weißer Couch Coach

Beiträge: 6 813

Wohnort: Alstaden, wat sons?

Beruf: Berufskritiker & Couch Coach

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 26. September 2018, 13:39

Darauf warte ich seit JAHREN. Wann ist es nochmal soweit? Ende der Saison?


Joerna

Malocher

Beiträge: 1 139

Wohnort: Köln

Beruf: Manager

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 26. September 2018, 13:48

Fragen über Fragen:

- Was sollte das in den ersten 30 Minuten? Arbeitsverweigerung mit Tiefschlaf erster Klasse.
- Warum spielt man in der restlichen Zeit wieder fast nur auf ein Tor und schiebt sich am Ende 1000 mal den Ball hin und her?
- Warum kann man das Tor - selbst aus zwei Metern - nicht treffen?
- Warum spielt Reinert statt Eggersglüß?
- Was macht Junior falsch?
- Warum wird so spät gewechselt?
- Warum machen wir nie ein Tor nach einer Ecke und köpfen alles 10 Meter daneben?
- Warum steht der kleine Junior bei einer gegnerischen Ecke am Pfosten und lauert nicht vorne?
- Was soll diese Zuschauerzahl? Wir spielen oben mit. Ausrede kein Parkplatz lass ich nicht gelten.
- Warum sind wir so blöd,die große Chance in diesem Jahr so leichtfertig zu verspielen?

:ma:

##


DEM KANN MAN NICHTS HINZUFÜGEN. DAS SIND AUCH FRAGEN, AUF DIE ICH KEINE ANTWORTEN FINDE.
DIE UNNÖTIGEN PUNKTVERLUSTE IN BONN UND GEGEN RÖDINGHAUSEN SOWIE DIE VOLLKOMMEN UNNÖTIGE NIEDERLAGEN IN DORTMUND U D GEGEN KÖLN WERDEN NOCH SEHR WEH TUN, ——ÄÄ ES SEI DENN, MAN WILL GAR MICHT AUFSTEIGEN
Nur der RWO!

Thema bewerten