Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Preißler

Urgestein

Beiträge: 4 666

Wohnort: Superhausen

Beruf: Kammersänger

  • Nachricht senden

41

Samstag, 1. Dezember 2018, 12:48

Ein Unentschieden heute wäre wohl die bessere Alternative.

Zur Kritik der sportlichen Leitung:

Grundsätzlich plädiere ich auch für "RWO first", betrachtet man allerdings die Entwicklung im Fußball, kann man den Stimmungsboykott verstehen. Wenn nicht alle an einem Strang ziehen, geht unser Sport vor die Hunde.

Was den mangelden Zuschauerzuspruch angeht, hat Nowak anscheinend immer noch nicht kapiert, wie die Leute hier ticken. Eigentlich ist er schon lange genug dabei, um es verstehen zu können. Dieses Problem hat man selbst zu verantworten, wenn man Spiele wie in Wuppertal und gegen Kaan-Marienborn abliefert. Da wir weit mehr Sympathisanten haben als eingefleischte Fans, reagieren die Leute darauf sehr sensibel.
______________________________________________
Heute noch brennt mein Herz lichterloh, denk' ich an RWO !


mivima

Meister

Beiträge: 2 051

Wohnort: Grefrath Niederrhein

Beruf: Selbständig Maler und Lackierer

  • Nachricht senden

42

Samstag, 1. Dezember 2018, 13:10

Ein Unentschieden heute wäre wohl die bessere Alternative.
Finde der BVB sollte gewinnen , denn wir spielen noch gegen beide … die Viktoria ist immer noch das non plus Ultra . Jeder Punkt den die nicht holen , könnte für uns am Ende wichtig sein !

Zur Kritik der sportlichen Leitung:

Grundsätzlich plädiere ich auch für "RWO first", betrachtet man allerdings die Entwicklung im Fußball, kann man den Stimmungsboykott verstehen. Wenn nicht alle an einem Strang ziehen, geht unser Sport vor die Hunde.

Was den mangelden Zuschauerzuspruch angeht, hat Nowak anscheinend immer noch nicht kapiert, wie die Leute hier ticken. Eigentlich ist er schon lange genug dabei, um es verstehen zu können. Dieses Problem hat man selbst zu verantworten, wenn man Spiele wie in Wuppertal und gegen Kaan-Marienborn abliefert. Da wir weit mehr Sympathisanten haben als eingefleischte Fans, reagieren die Leute darauf sehr sensibel.
Wir sind hierher gefahren und haben gesagt : Okay , wenn wir verlieren , fahren wir wieder nach Hause . Marco Rehmer ...

43

Sonntag, 2. Dezember 2018, 00:58

Ein Unentschieden heute wäre wohl die bessere Alternative.

Zur Kritik der sportlichen Leitung:

Grundsätzlich plädiere ich auch für "RWO first", betrachtet man allerdings die Entwicklung im Fußball, kann man den Stimmungsboykott verstehen. Wenn nicht alle an einem Strang ziehen, geht unser Sport vor die Hunde.

Was den mangelden Zuschauerzuspruch angeht, hat Nowak anscheinend immer noch nicht kapiert, wie die Leute hier ticken. Eigentlich ist er schon lange genug dabei, um es verstehen zu können. Dieses Problem hat man selbst zu verantworten, wenn man Spiele wie in Wuppertal und gegen Kaan-Marienborn abliefert. Da wir weit mehr Sympathisanten haben als eingefleischte Fans, reagieren die Leute darauf sehr sensibel.


Nicht zu vergessen sind die beiden Pokalblamagen. Die haben erst richtig Zuschauer gekostet. Hätte man dort ordentliche Leistungen abgeliefert, Spiele gezeigt die begeistern, wären jetzt auch mehr Leute im Stadion. Hat der Mann wohl schon vergessen.

VReusch

Meister

Beiträge: 2 554

Wohnort: Münster, geb. Sterkrade

Beruf: Uni Münster

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 2. Dezember 2018, 12:31

Das Spiel gegen Gladbach II war außerordentlich gut. Die Statements von Nowak und Terranova gegenüber Oberhausener Fans war außerordentlich schlecht.

Bescheidenheit wäre angesichts der kostspieligen Durststrecke eher angezeigt gewesen. Kunden zurück zu gewinnen, ist ein langer Prozess.

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sporttotal.tv uns 300 Zuschauer je Heimspiel kostet. Vermutlich verdient der Verein aber werbeseitig mehr daran. Das sollten wir in der MV mal in Erfahrung bringen.

Ansonsten: Eine unfassbar spielerisch gute Leistung unserer Truppe. Wenn Viktoria nicht will/kann, sind wir da!

45

Sonntag, 2. Dezember 2018, 14:42

Zum Spiel wurde bereits alles gesagt.

Fanprotest hin oder her...
Die Mannschaft braucht unsere Unterstützung von der ersten Minute an.
Die Politik vom DFB werden wir dadurch nicht wirklich entscheidend ändern.
Wir brauchen jeden Punkt und da ist die Unterstützung 100 Mal wichtiger als die große "Weltpolitik"
Der Fanprotest beim Spiel gegen Kaan Marien Dingsbums, da bin ich mir sicher, hat uns drei Punkte gekostet.
Was ist also wichtiger: Scheixx DFB oder unsere Jungs.

Wollen wir nicht alle aus diese Liga raus ????

Arie van Lent in der Pressekonferenz gnadenlos ehrlich... Daumen hoch.

Glück auf dem RWO :Schal:
Tradition heisst nicht das Übergeben der Asche, sondern bedeutet das Weitertragen des Feuers

Andre1982

Super-Malocher

Beiträge: 7 197

Wohnort: Wulfen

Beruf: Schnäppchenjäger

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 2. Dezember 2018, 16:22

Ich frag mich wie die Solidarität aussieht, wenn Dortmund kurz vor Saisonende aufsteigen kann vor uns und die dann ein paar Profis mehr einsetzen. Interessiert dann die Fans der Bundesliga auch nicht, was mit den Fans der alten Traditionsclubs ist. Deswegen weiß ich nicht was ich von so einer Solidarität halten soll. Zum einen verstehe ich es, aber zum anderen denke ich: die da oben interessieren sich auch nicht für "Meister müssen aufsteigen".
.
Dealgott - Der Schnäppchenfinder
.
Willi Landgraf:
Jung, ich komm aus Bottrop - da wirsse getötet, wenne datt inne Muckibude machs! (beim Step-Aerobic-Training, auf die Frage, ob er so etwas vorher schon einmal gemacht habe)

Troll77

Super-Malocher

Beiträge: 4 050

Wohnort: Buschhausen

Beruf: Steinmetz

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 2. Dezember 2018, 16:49

Es stand ja jedem frei, in der ersten Halbzeit zu singen...

Das wirklich wichtige ist: Geile zweite Halbzeit! So macht RWO Spaß!
Bitte jetzt den BVB genauso angehen, dann klappts auch mit dem nächsten Dreier.
Könnte solch eine Mentalität und Spielfreude jede Partie abgerufen werden, stünde
der Kleeblatt-Racer bereit, um Viktoria kurz vor der Ausfahrt noch zu überholen.
"Wir werden dieses Jahr den Pokal gewinnen. Da geht es nicht um Leben und Tod, sondern um mehr."
Mike Terranova 17/04/18



48

Sonntag, 2. Dezember 2018, 17:26

Der Protest ist im Amateurbereich einfach sinnlos, weils uns kaum betrifft. Allgemein zum Zuschauerinteresse:
RWO ist in Oberhausen einfach nicht so verwurzelt entsprechend ist es ehr kontraproduktiv das Oberhausener Publikum anzugehen. Leider waren einige richtig peinliche Spiele dabei was nun mal sehr abschreckend wirkt. Nur durch konstante Leistung!!! kommen die 500 Zuschauer mehr, die man gerne haben möchte.

-DER KULT-CLUB IM WESTEN-
Niederrheinpokal-Sieger 2018 der RWO

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hipo« (2. Dezember 2018, 17:39)


49

Sonntag, 2. Dezember 2018, 19:11

Den Kommentar zum Fanaufkommen hätte man sich eine Woche nach dem Straelen-Desaster wirklich sparen können. Wäre gegen die Kartoffeln nicht verloren worden - 5 Punkte auf Viktoria, Spannung, Bude voll(er). So einfach ist das. Schade, dass die Topleistungen immer nur das Pflänzchen gießen, bevor es wieder platt gelatscht wird. Zwei Siege bis Weihnachten, dann klappt's vielleicht auch mit der Spannung und dem Zuschauerschnitt. Sonst sind da die, die immer da sind. Und die sollte man nicht auch noch kritisieren.

Gerd Wirtz

Aushilfe

Beiträge: 199

Wohnort: Oberhausen-Sterkrade

Beruf: Lagerist

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 2. Dezember 2018, 23:25

Was ist also wichtiger: Scheixx DFB oder unsere Jungs.

Das war schon beim Wuppertal-Spiel eine super "Werbung", da gegen Sport 1, die auch noch live deutschlandweit zu bewundern war.
Klar ist es gut, Solidarität zu üben, wenn es um die Zukunft des Fussballs geht.
Man sollte aber auch einmal überlegen, wie diese Aktionen beim "normalen/neutralen" Zuschauer ankommen, denn den braucht man auch beim Fussball, wenn man erfolgreich sein will.
Abgesehen davon, daß die fehlende Unterstützung der eigenen Mannschaft schadet.

Emscherkapitän

Super-Malocher

Beiträge: 3 755

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Marketingphilosoph

  • Nachricht senden

51

Montag, 3. Dezember 2018, 08:56

Essen spielte in Wuppertal ja auch nicht berühmt, nur mit dem Unterschied, dass dies in deutschen Wohnstuben nicht zu bewundern war.
Emscherkapitän

obas

Azubi

Beiträge: 151

Wohnort: Oberhausen / Rheinl.

Beruf: Industriekfm.

  • Nachricht senden

52

Montag, 3. Dezember 2018, 11:26

Der Protest bzw. Demonstration gegen den DFB und die DFL ist legal und völlig in Ordnung. Die Zuschauer die hier protestieren und sich wehren haben meine volle Sympathie und Unterstützung. Jeder der dagegen dumm nörgelt und lamentiert, macht sich über den Fussballsport im Gesamten keine Gedanken. Zurück zur Regionalliga... Immer noch 8 Punkte Abstand ... :O ... Mist! Und mit dem aktuellen Zuschauerzuspruch für RWO muss man leben ...
RWO macht Spass und Freude! Es ist endlich ein Stück Heimat geworden!!! :)

Beiträge: 2 483

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Zerspanungsmechaniker

  • Nachricht senden

53

Montag, 3. Dezember 2018, 11:31

Was ist also wichtiger: Scheixx DFB oder unsere Jungs.

Das war schon beim Wuppertal-Spiel eine super "Werbung", da gegen Sport 1, die auch noch live deutschlandweit zu bewundern war.
Klar ist es gut, Solidarität zu üben, wenn es um die Zukunft des Fussballs geht.
Man sollte aber auch einmal überlegen, wie diese Aktionen beim "normalen/neutralen" Zuschauer ankommen, denn den braucht man auch beim Fussball, wenn man erfolgreich sein will.
Abgesehen davon, daß die fehlende Unterstützung der eigenen Mannschaft schadet.



Genau darum geht es doch. Das jeder der sich an der Aktion beteiligt hat seine Mannschaft live unterstützen möchte. Das ist von daher schwierig an einem Montag Abend wenn man Berufstätig ist. In unserer Liga geht es ja noch von der Entfernung der Auswärtsspiele. Und wenn es keiner mehr ins Stadion schafft, hast du auch nicht mehr Unterstützung wie in der ersten Halbzeit.

Troll77

Super-Malocher

Beiträge: 4 050

Wohnort: Buschhausen

Beruf: Steinmetz

  • Nachricht senden

54

Montag, 3. Dezember 2018, 13:32

Als RWO noch Zweitligist war, wurde auch bei jedem Montagsspiel gegen das übertragende DSF bzw. SPORT1
lautstark und mit Doppelhaltern und Transparenten demonstriert. Hat damals auch nicht jedem Besucher gefallen.
Die generelle Ausdehnung eines SpielTAGs auf eine halbe Woche ist schon eine Frechheit, meiner Meinung nach.

Bezüglich des Zuschauerzuspruchs am Freitag möchte ich an das Straelen-Spiel erinnern:
da waren reichlich Oberhausener! Bestimmt 500 Fans wollten den Dreier sehen und wurden bitterlich enttäuscht!
Von den Leuten werden sich auch einige gesagt haben:
"Leckt mich! Das war von der Körpersprache (bis zur Führung für Straelen) eine Frechheit. Ich bin raus!".
So ein Kackspiel verzeiht nicht jeder sofort...
Zu Kahn-Marienborn und Velbert brauch ich ja nix zu sagen. Das waren auch Meilensteine unserer Truppe.
"Wir werden dieses Jahr den Pokal gewinnen. Da geht es nicht um Leben und Tod, sondern um mehr."
Mike Terranova 17/04/18



lefty1

Administrator

  • »lefty1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 378

Wohnort: Oberhausen jetzt Bottropia

  • Nachricht senden

55

Montag, 3. Dezember 2018, 18:51

SCHOCK-NACHRICHT VOM RWO-ÄRZTETEAM

RWO-Kapitän fällt Monate aus

RWO muss für viele Monate auf Kapitän Patrick Bauder verzichten. Der 28-jährige Spielmacher zog sich beim vergangenen Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach U23 (2:0) einen Knorpelschaden im Knie zu. Nach eingehenden medizinischen Untersuchungen steht fest, dass eine Operation zwingend notwendig ist und schnellstmöglich durchgeführt werden muss.

„Der Schock ist natürlich riesig. Patrick war in der bisherigen Saison in überragender Form und ein vorbildlicher Kapitän. Umso bitterer ist diese Verletzung für uns. Die Mannschaft muss nun noch enger zusammenrücken, um den Ausfall zu kompensieren.“

Wie lange Bauder ausfallen wird lässt sich derzeit noch nicht abschätzen. „Das hängt vom operativen Eingriff und der anschließenden Reha ab. Wir müssen aber davon ausgehen, dass Patrick in dieser Saison kein Spiel mehr bestreiten wird“ fügt Nowak hinzu.

Die gesamte RWO-Familie wünscht Patrick einen schnellen Heilungsverlauf und eine vollständige Genesung.

https://www.rwo-online.de/news/rwo-kapit…monate-aus.html

Quelle: rwo-online
Mut steht am Anfang des Handelns. Glück am Ende!


Reviersport Sonntag, 27. April 2014, 09:44: "Wir schreiben das, weil wir sicher sind, unsere Infos stimmen und an der Nummer ist zu 99,9 Prozent was dran."

Frankiboy

Super-Malocher

Beiträge: 4 381

Wohnort: 46045 Oberhausen , da wo die Mitte ist, die Alte

Beruf: Privatier. och schon verrentet

  • Nachricht senden

56

Montag, 3. Dezember 2018, 20:49

ScheiBe, Piße. Kakke. Eine blöde Bewegung und schon haße so Schitt.

Patrick, Kopf hoch, werd gesund dann biste beim Finale wieder dabei.
:dhalter: Frankiboy :dhalter: :Schal: :schild:
...meine persönlichen Meinungsäußerungen sind, wer mich kennt, der weiß es, häufig gewürzt mit :ironie:

Beiträge: 1 292

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

57

Montag, 3. Dezember 2018, 21:08

Ganz große Scheixxe.
Alles Gute Patrick
Wer morgens früh raus muss und abends spät ins Bett kam, der misst dem Wort Morgengrauen seine eigene Bedeutung zu.

Ristic

Hustenbonbonexperte

Beiträge: 3 392

Wohnort: London

Beruf: Devisenhändler

  • Nachricht senden

58

Montag, 3. Dezember 2018, 21:48

Bittere Diagnose und vor allem gute Besserung!

Mir gibt allerdings zu denken, dass der RWO-Kapitän von Freitag bis Montag auf ein MRT, respektive Diagnose warten muss ...

Emscherkapitän

Super-Malocher

Beiträge: 3 755

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Marketingphilosoph

  • Nachricht senden

59

Montag, 3. Dezember 2018, 22:05

Gute Besserung!
Jetzt gerade, in dieser tollen Leistungsphase!
RWO!
Emscherkapitän

Joerna

Malocher

Beiträge: 1 138

Wohnort: Köln

Beruf: Manager

  • Nachricht senden

60

Montag, 3. Dezember 2018, 22:08

SCHOCK-NACHRICHT VOM RWO-ÄRZTETEAM

RWO-Kapitän fällt Monate aus

RWO muss für viele Monate auf Kapitän Patrick Bauder verzichten. Der 28-jährige Spielmacher zog sich beim vergangenen Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach U23 (2:0) einen Knorpelschaden im Knie zu. Nach eingehenden medizinischen Untersuchungen steht fest, dass eine Operation zwingend notwendig ist und schnellstmöglich durchgeführt werden muss.

„Der Schock ist natürlich riesig. Patrick war in der bisherigen Saison in überragender Form und ein vorbildlicher Kapitän. Umso bitterer ist diese Verletzung für uns. Die Mannschaft muss nun noch enger zusammenrücken, um den Ausfall zu kompensieren.“

Wie lange Bauder ausfallen wird lässt sich derzeit noch nicht abschätzen. „Das hängt vom operativen Eingriff und der anschließenden Reha ab. Wir müssen aber davon ausgehen, dass Patrick in dieser Saison kein Spiel mehr bestreiten wird“ fügt Nowak hinzu.

Die gesamte RWO-Familie wünscht Patrick einen schnellen Heilungsverlauf und eine vollständige Genesung.

https://www.rwo-online.de/news/rwo-kapit…monate-aus.html

Quelle: rwo-online

SCHOCK-NACHRICHT VOM RWO-ÄRZTETEAM

RWO-Kapitän fällt Monate aus

RWO muss für viele Monate auf Kapitän Patrick Bauder verzichten. Der 28-jährige Spielmacher zog sich beim vergangenen Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach U23 (2:0) einen Knorpelschaden im Knie zu. Nach eingehenden medizinischen Untersuchungen steht fest, dass eine Operation zwingend notwendig ist und schnellstmöglich durchgeführt werden muss.

„Der Schock ist natürlich riesig. Patrick war in der bisherigen Saison in überragender Form und ein vorbildlicher Kapitän. Umso bitterer ist diese Verletzung für uns. Die Mannschaft muss nun noch enger zusammenrücken, um den Ausfall zu kompensieren.“

Wie lange Bauder ausfallen wird lässt sich derzeit noch nicht abschätzen. „Das hängt vom operativen Eingriff und der anschließenden Reha ab. Wir müssen aber davon ausgehen, dass Patrick in dieser Saison kein Spiel mehr bestreiten wird“ fügt Nowak hinzu.

Die gesamte RWO-Familie wünscht Patrick einen schnellen Heilungsverlauf und eine vollständige Genesung.

https://www.rwo-online.de/news/rwo-kapit…monate-aus.html

Quelle: rwo-online



Ich denke , wir werden nicht darummherumkommem, einen Ersatz für Patrick( GUTE BESSERUNG) zu verpflichten.
Ich werde Terra mal vorschlagen, jemanden zum Probetraining einzuladen, der passen könnte.
Nur der RWO!

Thema bewerten